26.01.14 12:54 Uhr
 292
 

Regierung in der Regierung - Sigmar Gabriel bastelt an einer Gegenregierung

Die CDU beobachtet derzeit mit Sorge die Machtentfaltung von SPD-Vizekanzler und Minister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel. Seine wichtigen SPD-Kollegen hat Gabriel schon dazu angewiesen, ihm selbst zuzuarbeiten.

Wie eine eigene Regierung in der eigentlichen Regierung hat Gabriel seine SPD-Minister-Kollegen und den Bundesfraktionschef Thomas Oppermann angewiesen, sich vor jeder Sitzung in seinem Ministerium vorzustellen. Dieser Termin habe eine hohe Priorität, so Gabriel.

"In der Regierungsarbeit soll unsere sozialdemokratische Handschrift klar erkennbar sein", so der Vize-Kanzler zuletzt in einem Brief an sämtliche SPD-Kabinettsmitglieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, CDU, Sorge, Sigmar Gabriel, Machtkampf, Große Koalition
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel: AfD ist Fall für den Verfassungsschutz
Laut "Bild" steht Kanzlerkandidat der SPD fest: Sigmar Gabriel
SPD-Chef Sigmar Gabriel wegen schwer einzustellender Diabetes im Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2014 12:55 Uhr von Borgir
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Machtgeschachere geht doch nur auf Kosten der Bürger. Warum können die sich nicht mal am Riemen reißen und zusammen für den Bürger und für das Land arbeiten?
Kommentar ansehen
26.01.2014 13:10 Uhr von Joeiiii
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Paßt schon, nur weiter so. Bloß nicht miteinander, sondern gegeneinander arbeiten.

Kann sich das politische Pack nicht endlich zusammenreißen und für das Land anstatt gegeneinander zu arbeiten? Wer wählt den Politiker, damit sie sich gegenseitig bekämpfen und alles noch schlechter machen als es (durch ihre Schuld) ohnehin schon ist?
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:29 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Sympathie des Volkes bei der Wahl verloren.
Und jetzt ein kalter Putsch?
Kommentar ansehen
26.01.2014 17:30 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sarkastisch gesagt: Dann soll er Merkel lieber gleich die Krücken weg treten, anstatt wieder auf unserem Rücken verdammte Machtgelüste auszuleben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel: AfD ist Fall für den Verfassungsschutz
Laut "Bild" steht Kanzlerkandidat der SPD fest: Sigmar Gabriel
SPD-Chef Sigmar Gabriel wegen schwer einzustellender Diabetes im Krankenhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?