26.01.14 11:08 Uhr
 2.373
 

Sicherheit: Hat die Linkspartei sensible Informationen verraten?

Wie aus einem Bericht hervorgeht, hat die Linkspartei offenbar sensible Informationen weitergegeben, welche die innere Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland angehen.

Diese wurden anscheinend an entsprechende links-ausgerichtete Gruppierungen weitergegeben, die gar kein Zugang dazu erhalten dürfen.

Anscheinend wurden laut einem Bericht des Berliner Verfassungsschutzes Informationen zur Bundeswehr, der GSG-9 und Rüstungsbetrieben weitergegeben. Seitens der Linkspartei will keiner dazu Stellung beziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Linkspartei, Information
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2014 11:15 Uhr von hochbegabt
 
+16 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2014 11:31 Uhr von usambara
 
+43 | -14
 
ANZEIGEN
ein neuer Versuch der Regierung das "Parlamentarische Kontrollgremium für Geheimdienste" von der Opposition (noch 2 Sitze) zu säubern.
Kommentar ansehen
26.01.2014 12:42 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Zum einen: Es liegt auf der Hand das Daten über GSG9 Mitarbeiter und ähnliches nicht in andere Hände gehören als die eigene Behörde... aufgrund der Polizeiarbeit und Datenschutzbestimmungen...

Aber:
in meinen Augen ist dies vor allem ein Versuch dem Bürger noch mehr Informationen zu entziehen und ihn weiter zu blinden und Tauben Stimmabgabe Zuchtvieh zu erziehen... und das ist mindestens genauso gefährlich wie die Informationsweitergabe der Linken.
Kommentar ansehen
26.01.2014 12:45 Uhr von blaupunkt123
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Die Linken halt wieder.
Kommentar ansehen
26.01.2014 13:04 Uhr von Zephram
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Ach und die weitergabe von Rüstungstechnologie an dubiose Staaten geht jetzt voll in Ordnung oder wie ? ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
26.01.2014 13:20 Uhr von Biertrinker
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:15 Uhr von LucasXXL
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Wer gibt den Linken überhaupt solche sensiblen Daten????
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:18 Uhr von FlatFlow
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Da stehen wohl wieder Wahlen an ;-)
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:24 Uhr von Humpelstilzchen
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@JohnDoe_Eleven

Seh ich genau so!
Da wird nur wieder versucht, die Konkurrenz kalt zu stellen und aus dem Verkehr zu ziehen!
Wenn der Bürger wirklich wüsste, was die Guten und ach so Tollen traditionellen Parteien so alles zu verbergen haben, würden denen wahrscheinlich erst die Fussnägel nach hinten klappen und anschliessend die Psychologen Hochkonjunktur in Ihren Praxen feiern, weil Ihnen die Kundschaft die Tür einrennen würde!

Der Grund dafür?
Totale Desillusionierung, totaler Schock über die eigene Dummheit und vollkommener Verlust des Glaubens an die "Wahrheit"!
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:52 Uhr von quade34
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Die werden schon die richtigen verblendeten Zuträger aus den anderen Parteien haben.
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:59 Uhr von quade34
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Bleissy- deutsche Sprachausbildung verschlafen? Zum Thema, Sie dürfen weiter träumen.
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:08 Uhr von bigX67
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
abwarten.

entweder wurde aus einer mücke ein elephant gemacht oder es wurde völlig herbeiphantasiert.

es ist doch programm in deutschland, dass die politischen gegner, auch wenn sie verfassungskonform agieren, drangsaliert, beobachtet und verleumdet werden.
war früher mit den grünen doch genauso.

bin gespannt ob ich mich irre ;).
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:29 Uhr von XFlipX
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Tja ein Beispiel dafür, wie die Grenzen zwischen Linkspartei und Linksextremismus verwischen. Wobei bei dem Namen Jelpke alle Alarmglocken schrillen.

XFlipX
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:31 Uhr von LinkeRevolution
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Wir leben in einem freien Land !
Das sind Themen die ich ebenfalls öffentlich mache und ich lasse mir nicht von einem Verfassungsschutz verbieten dies zutun!

Freie Informationen für alle Bundesbürger!

Scheiß auf die Geheimhaltung !

[ nachträglich editiert von LinkeRevolution ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:36 Uhr von LinkeRevolution
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn ich Infos erhalte mache ich diese öffentlich!

Snowden hat es auch getan und er hatte Recht dies zutun!
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:44 Uhr von XFlipX
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
"Freie Informationen für alle Bundesbürger!"

Ahja, sensible, die Sicherheit des Landes betreffende Daten, an militante, linksextremtische Gruppierungen....sehr interessant.

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 17:52 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Viel interessanter ist doch die Frage ob die Linkspartei bestraft gehört wenn es stimmt, das sie Informationen an militante Gruppierungen weiter gegeben haben, die diese zum Kampf gegen den Staat benutzen.

Darauf hätte ich gerne eine Antwort. Und nicht diese Ablenkungsgeschwafel was man hier teilweise liest.
Kommentar ansehen
26.01.2014 18:50 Uhr von tutnix
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
http://dip21.bundestag.de/...

solche daten meint der verfassungsschutz? die stellt die bundesregierung freiwillig zur verfügung, wie man sieht. da hat der focus mal wieder seine arbeit, die recherche heisst, nicht gemacht. und der verfassungsschutz fährt offenbar mal wieder eine kampagne anstatt seine arbeit zu tun.

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 19:03 Uhr von GroundHound
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Ein detailliertes 37-seitiges Dossier des Verteidigungsministeriums über öffentliche Auftritte und Werbeveranstaltungen der Bundeswehr"

Sensible Informationen? Soll das ein Witz sein? Das sind Informationen, die jedem Bürger frei zugänglich sein müssten. Es wird viel zu viel geheim gehalten, weil viele Dinge, die Geheimdienste angehen, nicht rechtmäßig sind.
Kommentar ansehen
26.01.2014 20:11 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sag ichs doch! Reine Hetze, und sonst garnichts!
Kommentar ansehen
28.01.2014 13:15 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anonimay fordert doch andauernd das ander Webpages machen sollen mit allem möglichen. Selbst Namen und Adressen von Polizisten möchte er veröffentlicht haben - aber es selber machen?

Nene - sowas sollen gefälligst andere machen

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaiser´s-Tengelmann-Deal: Edeka und Rewe schaffen 700 neue Arbeitsplätze
Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?