26.01.14 09:44 Uhr
 2.887
 

USA: Hilfslehrerin aus Massachusetts wegen freizügiger Fotos suspendiert

Eine Hilfslehrerin aus Massachusetts ist vorerst vom Schuldienst suspendiert, weil freizügige Bilder von ihr in der Zeitschrift "ModelsMania" erschienen waren.

Die Bilder waren bereits im September erschienen, für die aktuelle Januar-Ausgabe wurde Kaitlin Pearson zum "Model of the Year" gewählt.

Doch die Schulverwaltung hätte davon nichts mitbekommen, hätte nicht ein Unbekannter Bilder an die Schule und die Lokalzeitung geschickt. Nun darf die Lehrerin, die hilfsbedürftigen Kindern half, nicht mehr unterrichten.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Lehrer, Nacktfoto, Suspendierung, Massachusetts
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2014 09:54 Uhr von Johnny Cache
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Dabei hätten die Kids doch gerade bei ihr ganz besonders gut aufgepaßt! ;)
Kommentar ansehen
26.01.2014 10:06 Uhr von Silenius
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache
Das stimmt, aber wohl nicht auf den Lern"stoff". ^^
Kommentar ansehen
26.01.2014 10:53 Uhr von heinzinger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
geile Lehrerin..
Hätte sie mal lieber einen umgebracht, dann wär weiter unterrichten kein Ding gewesen.
Kommentar ansehen
26.01.2014 13:34 Uhr von skipjack
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zum anbeissen_;)

#Aber auch wenn die Potential hat, sich zu zeigen, hätte sie auch als Hilfslehrerin wissen müssen, dass in den USA nahezu alles erlaubt ist, egal ob Mord oder Totschlag, aber keine nackten Frauen...
Kommentar ansehen
26.01.2014 15:17 Uhr von Power-Fox
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der artikel und die quelle geben das ganze ein wenig falsch wieder die frau war bzw ist keine lehrerin (sie unterrichtet nicht) sondern sie ist eine "Classroom Aide" (klassenraum hilfe) solche leute helfen z.b malstifte und papier zu verteilen o.ä und halten den klassenraum sauber e.t.c sind aber von manchen lehrern nicht gerne gesehen weil es selbige aussehen lässt als könnten sie ihren job zum teil nicht selbst machen...

nun zur news selbst Ich denke bei ihrem Körper (und dazu noch Model of the year 2014) wird die eine oder andere Lehrerin od. Mutter neidisch gewesen sein und dann ein wenig tante google befragen und schwups die bilder mal eben anonym an die schule und die presse gemailt und schon ist die dame weg vom fenster fürs erste....

sowas würde hierzulande garnicht funktionieren aber im prüden amerika geht sowas!

übrigens unter nacktbilder verstehe ich "nackt" und nicht "ich steh ohne klamotten da und und verdecke was ich hab wären ich von der seite fotografiert werde" Fotos und seitwann sind fotos wo eine frau einen bikini trägt nacktfotos???

auf ihrem Model profil steht das sie keine Nacktfotos macht --> http://www.modelmayhem.com/...

und ihre instagram fotos sind auch nix wildes..

http://web.stagram.com/... <--

[ nachträglich editiert von Power-Fox ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 15:17 Uhr von mink8mau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der größte Lump im Land ist und bleibt der Denunziant.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?