26.01.14 09:10 Uhr
 1.867
 

Röntgenteleskop Chandra: Beobachtungen eines extrem massiven Schwarzen Lochs

Wissenschaftler haben mit Hilfe des NASA Chandra-Observatoriums und weiterer Teleskope ein extrem supermassives und energiereiches Schwarzes Loch untersucht. RX J1532.9+3021, so die Bezeichnung des Galaxienhaufens, in dem sich das Schwarze Loch befindet, liegt etwa 3,9 Milliarden Lichtjahre entfernt.

Das Schwarze Loch befindet sich in einer elliptischen Galaxie in der Mitte des Galaxienhaufens, dessen Masse etwa 1.000 Billionen (eine Billiarde) Sonnenmassen beträgt. Umgeben ist das Schwarze Loch von einem heißen Gas, das eigentlich nach und nach abkühlen sollte. Was jedoch nicht geschieht.

Die Partikeljets des Schwarzen Lochs bohren sich in die Gasvorkommen hinein und die Expansion dieser Leerräume führt in Kombination mit freigesetzter Energie aus Schallwellen zur Entstehung von Schockwellen. Mit den Schockwellen ist eine Hitzequelle vorhanden, die das Gas am Abkühlen hindert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie, Teleskop, Schwarzes Loch, Chandra
Quelle: www.astropage.eu
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2014 09:10 Uhr von poseidon17
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
In der Quelle sind viele weitere interessante Infos, die bei 3 mal 300 Zeichen einfach nicht reingehen, man könnte da locker 3 News draus machen. Bei Interesse also bitte die Quelle lesen.
Kommentar ansehen
26.01.2014 11:27 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aus der Veröffentlichung:
"For the purposes of this study, we therefore assume that the black hole mass lies within 10^9 to 10^10 M? based on the known black hole masses of other BCGs from modelling (e.g. McConnell et al. 2011)."
Quelle: http://arxiv.org/...
PDF Seite 14 linke Spalte recht weit unten.

Die Masse liegt also zwischen einer und zehn Milliarden und nicht bei einer Million Milliarden, wie in der News beschrieben. In der Quelle ist der Fehler aber auch schon drin.

Ansonsten sehr interessante news. :)



[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 11:46 Uhr von Petabyte-SSD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Glückwunsch!
Die Billmilliarste Verwechslung von Ami und Euro Bedeutung von Billion.
Jeden Dreck können sie reglementieren, aber eine weltweite Vereinheitlichung hier ist nicht möglich?!
Kommentar ansehen
26.01.2014 12:01 Uhr von alphanova
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Rychveldir & Petabyte

Die Angaben in News und Quelle sind korrekt so.

Das Zitat von arxiv bezieht sich auf die Masse des Schwarzen Lochs selbst. In der Quelle steht ebenfalls, dass die Masse zwischen 1 und 10 Milliarden Sonnenmassen liegt:

Zitat:
Dieses Ergebnis kann erklärt werden, wenn das Schwarze Loch nicht supermassiv ist, sondern mit einer Masse von über zehn Milliarden Sonnenmassen "ultramassiv" wäre. Solch ein Schwarzes Loch sollte in der Lage sein, energiereiche Jets zu produzieren, ohne große Mengen Gas zu verschlingen, was in sehr geringer Strahlung von der einfallenden Materie resultieren würde.

Eine andere mögliche Erklärung ist, dass das Schwarze Loch zwar nur eine Masse von rund einer Milliarde Sonnenmassen besitzt, aber extrem schnell rotiert."


Die 1000 Billionen Sonnenmassen beziehen sich auf die Masse des Galaxienhaufens, wie es auch ganz eindeutig in der News und in der Quelle geschrieben wurde.

Hier steht in der englische Quelle:
"The cluster is very bright in X-rays implying that it is extremely massive, with a mass about a quadrillion - a thousand trillion - times that of the sun."

Quadrillion bzw Trillion stehen für Billiarde bzw Billion.

Also alles korrekt....
Kommentar ansehen
26.01.2014 12:20 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Daß das englische "Billion" für Milliarde steht und nicht für Billionen, hat sich offensichtlich noch nicht herumgesprochen. Da hat sich die Quelle http://www.astropage.eu auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, sondern eher mit Rum. Haben die gesoffen? Gerade im Weltraum, wo die Entfernungen meist recht groß sind, werden immer wieder solche Angaben gemacht. Also sollte man langsam wissen, wofür "billion" steht.

Eine Vereinheitlichung wäre aber auch mal sinnvoll. Schließlich verwirrt man damit, und nicht erst seit heute, viele Menschen.
Kommentar ansehen
26.01.2014 12:33 Uhr von alphanova
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Da hat sich die Quelle http://www.astropage.eu auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, sondern eher mit Rum."

Doch hat sie. Die Angaben in der Quelle sind nämlich richtig.

Ich denke eher, dass hier nicht mit der englischen Originalquelle verglichen wurde, sondern dass man einfach gelesen hat "Masse von 1000 Billionen" und sich gedacht hat "ahahahahaha Billionen, was sind die doof. das bedeutet auf deutsch doch Milliarden hahaha sind die dumm"

nur dass im englischen Original nicht von Billion die Rede ist, sondern von Quadrillion (bzw 1000 Trillion).
Kommentar ansehen
28.01.2014 13:59 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, entweder habe ich hier einen Lesefail hingelegt, oder die News wurde inzwischen korrigiert. Ich tippe auf ersteres. :D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?