25.01.14 20:32 Uhr
 706
 

Prokon-Pleite: Erste Interessenten für Windparks bringen sich in Stellung

Bekanntlich ist der Windparkbetreiber Prokon insolvent (ShortNews berichtete). Jetzt gibt es bereits erste Interessenten für die Windparks.

Der in Hamburg ansässige Solarpark- und Windkraftbetreiber Capital Stage ist bereit einzelne Windparks von Prokon zu übernehmen.

"Wir bevorzugen Anlagen, die bereits zwei bis drei Jahre in Betrieb sind", so Capital Stage. Allerdings gibt es noch nichts Konkretes, heißt es weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kauf, Pleite, Möglichkeit, Windkraftanlage, Prokon, Capital Stage, Windparkbetreiber
Quelle: www.proplanta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2014 21:33 Uhr von nchcom
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Geier bringen sich in Stellung
Kommentar ansehen
26.01.2014 00:19 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ist das alles ein endloses Gejammer... PROKON IST NICHT PLEITE! PROKON HAT ZIG MILLIARDEN STAMMKAPITAL!

Sie haben nur Insolvenz angemeldet, weil sie damit verhindern können, dass Prokon-Anleger ihre Genussrechte zurückbezahlt haben wollen. Denn eine Insolvenz verhindert die Rückgabe von Kapitaleinlagen.