25.01.14 18:04 Uhr
 850
 

Neue Outfit-Regeln für Bundeswehrsoldaten - Keine pornografischen Tattoos

Für die Soldaten der Bundeswehr wurden neue Outfit-Regeln ausgegeben. Nach diesen wird den Soldaten zwar erlaubt, ein Tattoo zu tragen, allerdings dürfen sie dieses nur verdeckt getragen werden.

Erlaubt sind allerdings keine Tattoos, die gegen das Grundgesetz verstoßen, indem sie diskriminierender oder pornografischer Natur sind. Des Weiteren ist es den Soldaten untersagt, ein Zungenpiercing zu tragen oder eine Narbentätowierungen vornehmen zu lassen.

Zudem wurden in den Outfit-Regeln festgelegt, dass die Soldaten künftig unauffällige, modische Frisuren tragen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Militär, Tattoo, Outfit, Frisur, Soldaten
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2014 18:30 Uhr von langweiler48
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Mütterchen v.d. Layen macht aus unseren Soldaten schöne Bubis. Hoffentlich lernen sie auch schiessen.
Kommentar ansehen
25.01.2014 20:13 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Narben trägt man mit stolz :-) zumindest die, die man als kind beim spielen irgendwo bekommen hat...

irgendwie so insgesamt ziemlich lächerlich...
Kommentar ansehen
27.01.2014 02:55 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...komisch...
...der Haar- und Barterlass hat so ziemlich alles, was hier als "neu" angegeben wird schon 2001 zu meinem Dienstbeginn schon geregelt.

@Insaint
...simple Sache: Ärmel lang. Mehr nicht. So einfach ist das. (Und selbst das wird in der Truppe nicht so eng gesehen. Die Dienstvorschriften sind ein Anhalt.)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?