25.01.14 17:44 Uhr
 767
 

Rodenbach: Mann prügelte seinen Schäferhund tot

Von den Nachbarn eines 22-jährigen Mannes wurde die Polizei zu dessen Haus in Rodenbach bei Hanau gerufen.

Die Nachbarn riefen die Polizei, weil sie den Hund des Mannes laut Winseln hörten, nachdem er auf ihn einschlug.

Die Beamten waren sehr schnell vor Ort und nahmen dem Mann den Schäferhund weg. Sie brachten den Hund in eine Tierklinik, wo er dann starb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, tot, Hanau, Schäferhund, Erschlagen, Schbeschädigung
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2014 17:53 Uhr von Stummerzeuge
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Boah was fürn krankes Schwein!
Was sind das für Menschen die einem Tier sowas antun? In so nem Fall werd ich ja zum Extremist. Ich würd den Kerl an die Wand stellen oder Gleiches mit Gleichem vergelten...
Kommentar ansehen
25.01.2014 18:00 Uhr von Samsara
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2014 18:02 Uhr von turmfalke
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Kann man das mit diesem Mann auch machen? Ich tu´s, sofort!
Kommentar ansehen
26.01.2014 11:48 Uhr von Samsara
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@gertkarlpaul
#Und was hat der Hund mit deiner Ausländerfeindlichkeit zu tun ?#
Welcher Hund? Dir [edit] ist wohl entgangen, dass ich das rasche Einschreiten der Polizei bei solch einer Lapalie in Vergleich bei Straftaten gegen Mitbürger kritisiere.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?