25.01.14 13:31 Uhr
 1.225
 

Börsenexperte Roland Leuschel warnt vor nächstem Börsencrash

Nach dem gestrigen schwarzen Freitag, an dem der Dax in die Tiefe gefallen ist, warnt Börsenexperte Roland Leuschel vor einer harten Korrektur an den weltweiten Börsen.

Er sagte gegenüber der "Welt am Sonntag", dass die Stunde der Wahrheit nahe.

Die Dax-Rallye habe keinen "realwirtschaftlichen Hintergrund. Ihre einzige Basis ist der weitverbreitete Glaube an die planwirtschaftlichen Fähigkeiten moderner Zentralbankbürokraten, die mit Zinsmanipulationen an der wichtigsten Preisbildung der Märkte überhaupt, der für Geld nämlich, herumpfuschen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Experte, DAX, Börsencrash
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2014 13:36 Uhr von rheih
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2014 14:58 Uhr von Neoliberaler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
BastB ist eben jemand bei dem das Prinzip "Brot & Spiele" vollkommen aufgeht!
Kommentar ansehen
25.01.2014 17:47 Uhr von Hafturlaub
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leuschel warnt ja ständig vorm nächsten Crash, wird also alle paar Jahre auch mal richtig liegen.

Übrigens ist der Dax anhand KGV und Div-Rendite aktuelle keineswegs überbewertet, könnte aber nach dem enormen Anstieg auch mal wieder etwas Luft ablassen.
Kommentar ansehen
25.01.2014 17:50 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird doch auch ganz gewaltig gesägt und gebogen, um endlich den totalen Crash zu konstruieren!

Im Sinne der neuen Weltherrschaft !

Die Zeit ist reif, die wahren Drahtzieher auf dem Bildschirm erscheinen zu lassen!
Kommentar ansehen
25.01.2014 17:55 Uhr von Hafturlaub
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Humpelstilzchen

und wer sind diese "wahren Drahtzieher"?
Kommentar ansehen
25.01.2014 19:14 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sehn wirs mal so!
Der Euro ist der größte Konkurrent des Dollars und könnte eventuell so stark werden, das Öl, Gas und andere Rohstoffe Weltweit nicht mehr in Dollar gehandelt werden, sondern in Euro, was wohl teilweise schon Praxis ist!

Wer könnte denn da wohl was dagegen haben?

Die mächtigsten Konzerne, zu denen unweigerlich auch die Stromkonzerne gehören, leben nicht nur von dem, was Sie dem "Kunden" an Strom verkaufen, sondern auch von Desinformation und Zurückhaltung von Entwicklungen, die den Verbraucher unabhängig von Ihnen machen könnte!
Was wäre, wenn jeder Haushalt mit einfachsten Mitteln unabhängig vom Konzern seinen eigenen Strom produzieren könnte?
Diejenigen, die von der Unwissenheit und der "Bedürftigkeit" der Massen leben, sind auch die, die das meiste Interesse daran haben, einen weiterhin für dumm zu verkaufen und an der langen Leine zu halten!
Und da will doch wohl niemand ernsthaft behaupten, dass Diejenigen keine Möglichkeit auslassen, um uns Verbraucher weiterhin an der Stange zu halten, bzw. an der Nase rumzuführen!?
Wer das noch nicht germerkt haben sollte, hat seine Schulaufgaben genau im Sinne des Erfinders gemacht!!!

Und ja, es ist meist einfacher, als es scheint, und die Strategie solch "Unternehmen" besteht immer im Verschleiern, im Abstreiten, Gefasel und Ablenken, Aufwiegeln der Kritiker usw., usw.!

Immer schön nach dem Motto: Wenn Zwei sich streiten, dann freut sich der Dritte!
Kommentar ansehen
27.01.2014 02:04 Uhr von craschboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Bleissy, das waren noch Zeiten... Aber es zeichnet sich eine Besserung ab.
Dann bin ich auch wieder dabei. Aktuell ist es ja nahezu unbezahlbar.
Kommentar ansehen
27.01.2014 14:31 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Anzahl von Crashankündigungen wundert mich nicht, dass sich hinterher dedes Mal einer findet, der ihn ja kommen sah...

Exponentialfunktionen sorgen in der Realität meistens für Probleme.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?