25.01.14 12:26 Uhr
 365
 

USA: Hirntote Schwangere darf sterben

Die hirntote Marlise Munoz wurde gegen ihren Willen am Leben erhalten. Nun entschied das Gericht in Texas, dass die schwangere Frau sterben darf.

Das Gericht entschied, dass die lebenserhaltenden Maschinen bis Montagnachtmittag abgeschalten werden müssen.

Der Fall war in den ganzen USA heftig diskutiert worden, da für viele der Tod der Mutter einer Abtreibung gleich käme. Diese ist in Texas allerdings verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Schwangerschaft, Hirntot
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Hannover: Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2014 12:26 Uhr von amareZZa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie echt eine schwierige Entscheidung... vor allem wenn man sich nicht sicher sein konnte, ob das Kind durch das Koma geschädigt wurde.
Kommentar ansehen
01.02.2014 19:47 Uhr von pfeifenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kind zum stammzellenspender?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?