25.01.14 11:03 Uhr
 910
 

Türkei: Korruptionsskandal erreicht Familie Erdogan - Sohn unter Verdacht

Der Korruptionsskandal in der Türkei macht auch vor der Familie des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdogan nicht halt. Nun soll der Sohn des Regierungschefs in den Skandal verwickelt sein.

Erdogan selbst äußerte, dass es sich bei den Anschuldigungen um eine "Schmutzkampagne" aus den Reihen der Opposition handeln würde. Im Dezember 2013 konnte der Sohn von Erdogan nur knapp einer Festnahme entgehen.

"Sie wollen meinen Sohn, aber sie meinen mich", so Erdogan zu den Vorwürfen gegen seinen Sohn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Familie, Sohn, Verdacht, Recep Tayyip Erdogan, Korruption
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2014 11:13 Uhr von sharkdiver
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
In einem demokratischen Staat würde der Kanzler/in nach solchen Vorwürfen sofort zurücktreten. (oder sollte dies zumindest tun)

Was ein Fortschritt ist, das Ermittlungen überhaupt durchgeführt werden.

Trotzdem: Türkei ist noch nicht reif für die EU.
Kommentar ansehen
25.01.2014 11:45 Uhr von ur.ce
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2014 11:55 Uhr von sooma
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das gehört alles zu der weltweiten Alien-Verschwörung, Herr Erdowahn.
Kommentar ansehen
25.01.2014 11:56 Uhr von Sirigis
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@ur.ce: dass user sharkdiver vielleicht hier etwas zu einseitig aufgeklatscht ist, sei dahingestellt. Dass Du leider über keinerlei Europatauglichkeit verfügst, ist unglücklicherweise absolut real, bessere Dich (bitte), und lasse diesen dämlichen braunsumpftechnischen Unfug. Das nervt!!!
Kommentar ansehen
25.01.2014 12:17 Uhr von Chiccio
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
ach ....das verwundert nun doch wirklich niemand lol !
der Polit & Macht Filz ist doch überall derselbe, dort kam es raus, bei uns wird es untern Tisch gekehrt !!!!
Kommentar ansehen
25.01.2014 14:16 Uhr von langweiler48
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt, wenn eine News erscheint, dass der Ermittler der den Sohn entlarvt hat, erschossen wurde.
Kommentar ansehen
25.01.2014 20:12 Uhr von Nothung
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was sagt denn Konstatin dazu?
Kommentar ansehen
26.01.2014 09:05 Uhr von DenitoXXX
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Schade, dass das hier nur ein Berichtsfetzen ist.

Sohn von Erdowahn (Bilal Erdogan) will aussagen. Was für ein Witz. Die istanbuler Staatsanwälte, die 51 Verdächtige in der ersten Welle festnehmen lassen hatten, um dann Tage später auch Bilal festnehmen zu lassen sitzen nun in der Provinz und der Polizeichef ist abgelöst worden. Es gibt niemanden mehr, der die Festnahmen durchführen mag. Nun gab es aber reichlich Zeit Beweise verschwinden zu lassen.

Yasin al-Qadi, ein Freund von Sohn und Vater Erdogan, der von den USA als mutmaßlicher Al-Kaida-Finanzier auf einer Terroristenliste geführt wird, hat die Türkei fluchtartig verlassen.

Die EU sollte sich schämen, sich überhaupt mit so einem an einen Tisch zu setzen.
Kommentar ansehen
26.01.2014 10:48 Uhr von lacrimosa888
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@sharkdiver, hast du Helmut Kohl vergessen??? Die Schwarzgeldkonten usw... so viel zum demokratischen Staat
Kommentar ansehen
28.01.2014 09:34 Uhr von EddieBeton
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die machen doch so etwas nicht. Das sind doch gläubige Muslime.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?