25.01.14 10:41 Uhr
 289
 

Türkei: Recep Tayyip Erdogan schraubt Machtanspruch der Türkei zurück

Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan hat verkündet, dass sein Land keine regionale Größe werden wolle. Man wolle einfach nur mehr Verantwortung übernehmen.

"Unsere Freunde und ganz im Besonderen unsere Nachbarn sollten unserer Freundschaft gewiss sein bis zum Ende. Dennoch können wir mitmenschliche und gewissenhafte Gefühle - und erst recht unsere Außenpolitik - nicht durch physische Grenzen einsperren", so der Premier der Türkei.

In den letzten Jahren hatte Erdogan allerdings immer die regionalen Machtansprüche der Türkei betont. Ein Grund für das Zurückrudern Erdogans könnten die schlechten Beziehungen zu den USA sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Recep Tayyip Erdogan, Machtanspruch
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
Recep Tayyip Erdogan lässt sich ungefragt auf Handys der Türken schalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2014 13:19 Uhr von borussenflut
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Mein Gott, die Türkei ist ein Schwellenland
welches noch nicht einmal seine eigenen Bürger
ernähren kann.
Viele Türken müssen extra nach Deutschland auswandern
um hier bei der Arge von Almosen zu leben gerade
weil die Tükei nichts gebacken kriegt.

Machtansprüche , wenn ich das schon lese, wenn alle Türken zurück müssten, würde es da aussehen wie in Kalkutta oder Somalia.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
Recep Tayyip Erdogan lässt sich ungefragt auf Handys der Türken schalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?