25.01.14 10:41 Uhr
 288
 

Türkei: Recep Tayyip Erdogan schraubt Machtanspruch der Türkei zurück

Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan hat verkündet, dass sein Land keine regionale Größe werden wolle. Man wolle einfach nur mehr Verantwortung übernehmen.

"Unsere Freunde und ganz im Besonderen unsere Nachbarn sollten unserer Freundschaft gewiss sein bis zum Ende. Dennoch können wir mitmenschliche und gewissenhafte Gefühle - und erst recht unsere Außenpolitik - nicht durch physische Grenzen einsperren", so der Premier der Türkei.

In den letzten Jahren hatte Erdogan allerdings immer die regionalen Machtansprüche der Türkei betont. Ein Grund für das Zurückrudern Erdogans könnten die schlechten Beziehungen zu den USA sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Recep Tayyip Erdogan, Machtanspruch
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"