24.01.14 16:09 Uhr
 1.237
 

OLG Stuttgart: Allianz erleidet Schlappe wegen Riester-Klausel

Das OLG Stuttgart hat eine Berufung der Allianz-Versicherung gegen ein Urteil des Landgerichts abgewiesen. Verbraucherschützer hatten gegen eine Klausel in den Riester-Verträgen der Allianz geklagt, die dort seit 2008 eingeführt wurde.

Demnach erhielten Versicherte erst ab Erreichen eines Garantiekapitals von 40.000 Euro den Anspruch an Kapitalüberschüssen beteiligt zu werden.

Der Verbraucherschutz hat dies als Nachteil für Geringverdiener oder auch ältere Einzahler gesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stuttgart, Allianz, Schlappe, Klausel, Riester
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?