24.01.14 13:10 Uhr
 764
 

Weltbild-Pleite: Wolfgang Grupp übt heftige Kritik an katholischen Bischöfen

Bekanntermaßen hat das Unternehmen Weltbild die Insolvenz anmelden müssen. In diesem Zusammenhang übte Wolfgang Grupp, ihm gehört die Firma Trigema, starke Kritik an an katholischen Bischöfen.

Grupp findet, dass sich die Bischöfe "aus der Verantwortung stehlen und die Schäden der Allgemeinheit aufbürden: den Steuer- und den Beitragszahlern in der gesetzlichen Sozialversicherung, die nun Insolvenzausfall- oder Arbeitslosengeld bezahlen müssen."

Grupp plädiert dafür, dass die Einkommenssteuer erhöht werden soll. Danach sollen dann die Unternehmer, die selbst haften, einen 50-prozentigen Einkommenssteuerrabatt bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Pleite, Weltbild, Wolfgang Grupp
Quelle: www.buchreport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Textilfirma Trigema ersetzt berühmten Werbe-Affen nun durch ein Luftschiff
Textilgewerbe: Trigema-Chef will selber für Misserfolge der Firma aufkommen
Trigema-Chef: User von Twitter sind "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2014 15:13 Uhr von Brem
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen von den Bischöfen, die Idee ist nicht schlecht.

Die Großen melden einfach Insolvenz an und lassen die Steuerzahler für ihre vergehen blechen, die kleinen Handwerker müssen für das was sie machen auch gerade stehen. 50% halte ich für zu viel, aber ein steuerlicher Anreiz für eine persönliche Haftung, das wäre sicher nicht verkehrt und auch gerecht.

Alternativ könnte man auch Firmen mit beschränkter Haftung für die Kosten haftbar machen, indem sie entsprechend mehr Steuern zahlen müssten.
Kommentar ansehen
24.01.2014 17:53 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klasse idee mit den steuern , kenne da viele firmen die eine pleite hin legen und gleich wieder mit frischem kapital wieder am start sind.
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:18 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, er will nur Kohle sparen, die Kirche lässt nur Kirchliche Belange bei Weltbild zu. Diesen Schrott will keiner mehr, die sind sowas von Abgehoben die Bischöfe, die scheinen alle Tebratz van ... zu heißen. Die sollen dieses Konzern gefälligst das machen was er will und schon steht die Firma wieder super da, nur diesen Bödsinn von Kirchlichen Bibeln und Co. hängt den Leuten zu Halse raus.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Textilfirma Trigema ersetzt berühmten Werbe-Affen nun durch ein Luftschiff
Textilgewerbe: Trigema-Chef will selber für Misserfolge der Firma aufkommen
Trigema-Chef: User von Twitter sind "Idioten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?