24.01.14 11:51 Uhr
 549
 

Recklinghausen: Mutter überfährt ihren kleinen Sohn beim Rückwärtsfahren

In Recklinghausen hat sich am Morgen des heutigen Freitags ein tragischer Unfall ereignet.

Eine Frau fuhr mit ihrem Wagen aus der Garage hinaus. Dabei übersah sie ihren zweijährigen Sohn und überfuhr ihn. Das Kleinkind wurde noch an Ort und Stelle intensivmedizinisch versorgt.

Der kleine Junge wurde anschließend mit lebensbedrohlichen Verletzung in eine Klinik gebracht. Die Eltern erlitten einen Schock.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Mutter, Sohn, Fahrt, Recklinghausen, Rückwärts
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2014 12:13 Uhr von daiakuma
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Passiert SO oft... selbst schuld sag ich da nur... Man kann auch drauf achten, wenn man kleine Kinder hat!

Der schafft das sicher! Hoffentlich bekommt die Mutter Gewissensbisse bezüglich ihrer verletzten Aufsichtspflicht!

[ nachträglich editiert von daiakuma ]
Kommentar ansehen
24.01.2014 12:33 Uhr von BIG Show
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das ist dumm von der frau und sehr sehr bitter für die familie .. hoffentlich kommt der kleine mann durch !
Kommentar ansehen
31.01.2014 20:04 Uhr von memo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Einzelheiten nicht kennt, sollte man sich lieber zurückhalten mit so krassen Aussagen!
Ein Kind zu verlieren und das auch noch durch einen eigenen Fehler, (eine Sekunde!die das ganze Leben verändern wird), ist wohl das Schlimmste, was einer Mutter oder einem Vater passieren kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?