24.01.14 11:35 Uhr
 674
 

Scientology als Beleidigung: Google-Suche erneut vor Gericht

Google muss sich vor dem Oberlandesgericht Köln erneut für seine Autovervollständigung verantworten. Ein Unternehmer sieht sich durch die Google-Suche in seiner Ehre verletzt. Denn diese bringe ihn mit der Scientology-Sekte und Betrug in Verbindung.

Der Grund: Wenn man seinen Namen ins Google-Suchfeld eingab, dann wurden automatisch die Begriffe "scientology" und "betrug" ergänzt. Dadurch sieht er sich verleumdet, da er nicht das Allergeringste mit der Sekte oder Betrug zu tun hat.

Der Unternehmer aus Speyer verklagte Google auf Unterlassung: der Konzern soll sicherstellen, dass neben seinem Namen künftig keine solchen Vokabeln auftauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Google, Suche, Scientology, Google+, Beleidigung
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2014 12:40 Uhr von Bono Vox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bleiben denn die Pro-$ler?

@News: da klingelt doch was. Läuft das schon länger, oder klagt er sich grad durch die Instanzen?

"Dadurch sieht er sich verleumdet, da er nicht das Allergeringste mit der Sekte oder Betrug zu tun hat. "
ok. Versteht man.

"Als unstrittig sah das Gericht an, dass der Unternehmer tatsächlich in einer Verbindung mit Scientology stehe." (Quelle).

Ist die News nun Frisiert, oder schlecht abgeschrieben?
Kommentar ansehen
24.01.2014 15:05 Uhr von CrowsClaw
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ Winshort

In erster Linie regelt das GG das Verhältnis zwischen Staat und Bürger(innen).
Hinzukommt noch die Organisation und die Arbeitsweise des Staates, was hier aber kaum Gewichtung hat, dennoch der Vollständigkeit halber.

Zu Artikel 3 GG.


vorab:
Interessant ist doch diese Beobachtung:

"Wenn Art. 3 GG nicht für natürliche Personen gelten soll, ja für wen den dann? Dann kann man das GG doch wohl gleich zum Müll geben. Oder gilt das GG nur für Scientology-Gegner und nicht für Scientologen? Ach Gott, die Rechtsverdreher."

Ihrer Sekte, in der sie ja Sklave sind, entschuldigung, ich meine Einzahler, ich bitte um Verzeihung, Mitglied meinte ich natürlich, sind die Grundrechte einiger Menschen, vorallem diejenigen die eben jene Sekte kritisieren relativ egal z.B. die Meinungsfreiheit. Dennoch beruft man sich sich gerne sofort auf die wichtigen Grundrechte.

Doppelmoral? Klar, wie schon klargestellt wurde.
Da aber der Staat, anders als Ihre Sekte, die Gleichbehandlung garantieren muss, gemäß Art. 3 GG darf ein Mitglied, welches wohl zu lange das Gehirn durchmassiert bekommen hat, entschduligen Sie bitte, ich meinte natürlich, dass "eine andere Betrachtungsweise nahegelegt wurde", durchaus vor Gericht ziehen und erstmal auf dieses Recht bestehen.


Ist ein sehr schöner Artikel, kurz und knapp, ein Grundrecht beschrieben und sichergestellt, kraft Gesetz.

Warum posten Sie es überhaupt?

Eine Grundrechtsverletzung nach Art. 3 GG liegt in dem Fall nicht vor.
Eher vllt. üble Nachrede oder was auch immer.

Bevor Sie wahllos Artikel zitieren sollten Sie lieber mal herausfinden was sich dahinter verbirgt oder die Funktionsweise verstehen.
Wo wird er denn benachteiligt oder bevorzugt?
Von wem? Wie sieht diese Benachteiligung aus?

Ich persönlich finde Art. 5 GG sehr interessant.
Was sagt den Ihr Rechtsverständnis zu diesem, besonders wichtigem Artikel?

[ nachträglich editiert von CrowsClaw ]
Kommentar ansehen
24.01.2014 15:09 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na, die "Sekte der Stars" muss ja echt beliebt sein und einen guten Ruf haben, wenn schon offensichtlich nicht so grosse Unternehmen mit denen nicht in Verbindung gebracht werden wollen

in den USA gibt es einen neuen Fall einer gesuchten Scientologin: Barbara Cordoba Oliver floh aus Clearwater, hatte einen Nervenzusammenbruch, wurde in Los Angeles von der Polizei ins Krankenhaus eingeliefert.

Dann haben der Scientologen-Ehemann und ein Anwalt eine Anhörung und die Entlassung veranlasst.

Seit dem ist Barbara mehr oder weniger verschwunden.

Ihre über 80 Jahre alte Mutter weiss nicht, wo sie ist und ihr wurde gesagt, bei der Anhörung müsse sie ja nicht anwesend sein.
Kommentar ansehen
24.01.2014 17:39 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
CrowsClaw: Genau richtig erfasst und sehr nett formuliert :-)
Kommentar ansehen
24.01.2014 20:36 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@BonoVox

das fällt echt auf, einige User sind hier in letzter Zeit weniger online, ich glaub, immer Freitags...der Tag nach diesem "Stats-Day", allerdings hab ich keine Ahnung, was das ist

evtl. haben die Sektenkinder Internetverbot, weil da zuviel Informationen zu finden sind

abgesehen davon, es ist davon auszugehen, dass die Sekte unter Druck steht:

in Texas soll die Party am 03.02. weiter gehen

dann sind demnächst auch die Akten einiger Narconon-Mitarbeiter an die Behörden zu übergeben, Heroin gegen Sex in einer Drogenenzugsklinik zu verkaufen, kommt nicht gut, Versicherungs-und Kreditkartenbetrug auch nicht, um diese Anschuldigungen geht es

Frankreich, Belgien, also wenn man Sektenmitglied ist, kann man sich zur Zeit vmtl. nur noch im Keller verstecken

oder man durchwühlt irgendwo Müll in der Hoffnung, eine Flasche Alkohol zu finden und dann "die Kritiker sind alles Alkoholiker" zu brüllen, versuchte Ablenkungsmanöver oder so, keine Ahnung, wir werden es irgendwann irgendwo lesen...
Kommentar ansehen
24.01.2014 21:27 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ImmernurIch

kann auch sein

u.a. ist ja wieder eins ihrer Mitglieder abgehauen, eine Barbara Cordorba Oliver, die war sogar öfter in diesem Celebretiy Center in Los Angeles, die ist aus Clearwater abgehauen, zu ihrer über 80 Jahre alten Mutter geflohen, hatte da einen Nervenzusammenbruch, wurde von der Polizei ins Krankenhaus eingeliefert und der Scientolügische Ehemann samt Anwalt haben dann eine Anhörung veranlasst und der Mutter gesagt, sie müsse da nicht anwesend sein

Barbara ist seit dem verschwunden, ihre über 80 Jahre alte Mutter weiss nicht, wo sie ist, es ist nur eine Vermutung, dass sie in einer Sekteneinrichtung ist, für 2000 Dollar pro Woche aber ohne ausgebildeten Psychologen....

wenn man mal an Lisa McPherson denkt...vor der Sekte fliehen, im Krankenhaus landen, da mehr oder weniger verantwortungslos von Scientolügen rausgeholt werden, dann verschwunden, dann tot...

und am 10.01.2014 hat sich Taylor mit 27 erschossen, nachdem sie sich kritisch geäussert hatte und von Scientology "wieder auf Kurs gebracht wurde"

Taylor soll immer wieder Depressionen gehabt haben, hat aber wohl nie einen ausgebildeten Psychologen gesehen oder sehen dürfen?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
24.01.2014 21:52 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Feingeist:

das soll früher in der DDR mit dem Trabbi so gewesen sein...
(und die wird heute letztlich als Unrechtsstaat u.a. wg. der Stasi etc, betrachtet)

hilft bei Scientologen eigentlich das Sesamstrassen-Motto:

wer wie was
wieso weshalb warum

wer nicht fragt, bleibt dumm
tausend tolle Sachen, die gibt es überall zu sehen
manchmal muss man fragen um sie zu verstehen

Du musst ein E-Meter kaufen

wieso?

weil Du das musst

weshalb?

weil die Sekte das sagt

warum?


wie lange würde es dauern, bis der Verkäufer den Aschenbecher anbrüllen geht..;-)???



[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
25.01.2014 00:33 Uhr von COB-Vyrus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ FG

"Ein $cientologe fühlt sich also in seiner "Ehre" verletzt, verleugnet $cientology und klagt sich durch die Instanzen, weil er sich für seine eigene $ekte schämt - sensationell!"

Hi,
wenn ich das so lese, habe ich eher den Eindruck, dass gerade weil er zu Scientology gehört, nicht möchte(n) (soll), mit ihnen in Verbindung gebracht zu werden.

Denn wenn er weniger verdient, dann haben diese verdammt "religiösen" Menschen auch weniger von ihm.

Und da die "Kirche" genug Gerichtsverfahren hat, kann ich mir gut vorstellen, dass von oben kam: "Hier mach mal..."
Kommentar ansehen
25.01.2014 16:10 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das sehen inzwischen viele so, von Otto-Normal-Verbraucher bis Star: mit denen will man nicht zusammen erwähnt werden

stellt sich die Frage, wie die lieben Scientolügen denn an ihre nächsten Opfer- sorry- Mitglieder kommen wollen
angeblich bekommt ein Scientolüge 15% des Umsatzes, den ein von ihm angeschlepptes neues Mitglied der Sekte einbringt

und die brauchen Geld, für des Gurus Anwaltskosten und ihre neuen Konservendosen-sorry- E-Meter für ca. 5000 Dollar

und was nun: einsehen, dass diese Sektensache irgendwie doch nicht so gut ist?
mal ein paar neue "Gruppen" gründen, denn das z.B. "Sag nein zu Drogen" zur Sekte gehört, weiss inzwischen auch jeder oder gar nichts tun?
Kommentar ansehen
25.01.2014 17:36 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bei einem grossen deutschen Automobilclub, der hier vmtl. auch nicht in dem Zusammenhang erwähnt werden wollen würde, gehe ich jetzt einfach mal von aus,

wird gerade die Vereinszulassung geprüft,

also müssen an eine Vereinszulassung Bedingungen geknüpft sein

wie ist denn das bei unseren Scientolügen und der Vereinszulassung?
Kommentar ansehen
26.01.2014 10:20 Uhr von Kostello
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist schon bitter. Da opfert man seine Zeit und sein Geld, um dort Kurse zu machen. Schließlich hat man Schulden und eine schlechte körperliche Vedfassung. Die Schulden muss man nicht nur zurückzahlen, sondern zahlt auch noch Zinsen dafür, von versteuerten Geld - Steuern für Geld, welches man gar nicht hatte. Davon profitieren Banken und Staat. Und die Belohnung dafür? Man muss mit ansehen, wie schlechter qualifizierte Menschen einen den Job wegnehmen, Untergebene ausbeuten und von denen man verspottet wird. Die SO unternimmt gegen diese Leute nichts. Stattdessen verfolgt sie ihre Anhänger oder die sollen Gelder abdrücken, die sie gar nicht haben.
Kommentar ansehen
26.01.2014 10:37 Uhr von ILoveXenuuu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ähm goodboy und jezt ? was willst du damit sagen ?

Ey jezt wirds langweilig...die $ Opfer können ja GARNICHTS mehr : ( Schade hatte mich auf nen Beitrag gefreut von Robin ..oder vll seiner mama ..

Schade :(
Kommentar ansehen
26.01.2014 11:07 Uhr von ILoveXenuuu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Goodboy DU willst das wissen :D Sonnst hättest du ja nicht geschaut ...:D

@Immernurich :D

[ nachträglich editiert von ILoveXenuuu ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 15:28 Uhr von ILoveXenuuu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Got a bike for billy, and a doll for jane,
Got a dress for mary and a sewing game,
A plane for johnny and cowboy gun,
He´s got something for everyone

:) Hoooray ! Hoooooray!

Da is ja Robin <3 schätzchen wo warstn du solange ? Hast du etwa meinne beiträge durchstöbert und soooo lange gebraucht ? Komm da finnden sich doch vernichtendere aussagenn von mir ! Gib dir mehr mühe :D

Unnd spart euch eure Pms ...^^

[ nachträglich editiert von ILoveXenuuu ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 15:31 Uhr von ILoveXenuuu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
BTW ich hab nur drauf gewartet das einer von euch $ oder soll ich sagen "DU" meine Visitenkarten message postet :D Oder was meint ihr warum ich da sowas reingeschrieben hab ? :D Is doch witzig ^^

hihi robin bist heute garnicht gut drauf ? dachte du bist immer gut drauf hihi
Kommentar ansehen
26.01.2014 21:21 Uhr von AdiSimpson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@RBoeck

copy paste ? Qwert
http://www.spin.de/...
Kommentar ansehen
26.01.2014 23:50 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sektenmitglieder sind ja so bedauernwert
laufen dem Guru hinterher
und am Ende haben sie gar nichts mehr

keine Familie, keine Freunde, keine Versicherung
aber worfür braucht man das auch
die Versprechen des Gurus sind ja mehr als Schall und Rauch

Wenn man irgendwann mal festellen muss
dass die Sekte nicht mehr existiert, verboten und zerschlagen
trotzdem arrogant und Herrenmensch, ja, das werden die wagen


teilweise verurteilte Verfassungsfeinde am Ende beim Sozialamt
weil sie des Staates Hilfe wollen
da ist der Kamm mir echt geschwollen


sManuela, Winshort, Boeckchen: Ähnlichkeit mit lebenden oder toten Personen, mit existierenden oder nicht existierenden Sekten sind nicht zufällig und echt beabsichtigt...(dieses Posting stört nicht den öffentlichen Frieden)
Kommentar ansehen
26.01.2014 23:58 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr seid nicht die Meister von Zeit und Raum


Das weiss heute jeder Bauer auf dem Feld
Ihr wollt einfach nur sein Geld

Es gibt keinen Gegenwert
und deshalb ist die Sektenwelt verkehrt
Kommentar ansehen
27.01.2014 10:13 Uhr von ILoveXenuuu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Feingeist richtig ! Worte die betroffen machen! Oder machen sollten ! ^^
Kommentar ansehen
27.01.2014 10:15 Uhr von Xenu_sucks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.01.2014 10:59 Uhr von sooma
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.tagesschau.de/... : Herr Rolf Sorg betreibt mit seinem "Kosmetikhandel" ein sogenanntes "MLM", ein "Multi-Level-Marketing"-System, dass den Verkaufspraktiken der Sekte schon recht ähnlich und auch ähnlich menschenverachtend ist - viel Geld absaugen für unnützes Zeug. Seine "Jobs" sind Positionen in Drückerkolonnen - ist ja auch ne Art Missionierung, so von Tür zu Tür... Und das Wort "Betrug" erscheint bei der Suche nach seinem Namen, weil einfach viele Leute die Seriosität seines Geschäftssystems und seiner Jobangebote anzweifeln und wissen wollen, ob der gute Mann schon aufgefallen ist.
Kommentar ansehen
29.01.2014 02:41 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?