24.01.14 09:25 Uhr
 400
 

Ukraine: Gewalt eskaliert - Präsident Janukowitsch will wohl über Rücktritt verhandeln

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat Präsident Viktor Janukowitsch aufgrund der andauernden Gewalt das Parlament zusammengerufen. Es sollte über einen Rücktritt der Regierung beraten werden. Eigentlich sollten die Verhandlungen am Donnerstagmittag anlaufen.

So lange die neuen Gespräche laufen, haben die Demonstranten einen Gewaltverzicht angekündigt. Dieser laufe bis 19:00 Uhr MEZ.

Schon seit November kämpfen Regierung und Opposition um die Macht im Land. Zuletzt eskalierte die Gewalt und es kam zu schweren Straßenschlachten, bei denen schon drei Protestierende gestorben sind. Die Parlaments-Sondersitzung könnte nun Anfang nächster Woche stattfinden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Gewalt, Rücktritt, Ukraine
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2014 10:43 Uhr von Hallominator
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Sondersitzung könnte auch sofort stattfinden, wenn man es wollen würde. Immerhin ist Krise im Land.
Interessanterweise gibt es keine vernünftige Begründung dafür, warum man sich dagegen entschieden hat, die Verhandlungen am Donnerstag beginnen zu lassen. Wenn die Rebellen zu lange hingehalten werden, dann prophezeie ich einen weiteren Gewaltausbruch. Und was dann passiert, will ich gar nicht wissen.
Kommentar ansehen
24.01.2014 10:48 Uhr von sv3nni
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die buerger koennten sich ganz einfach wehren: einfach das geld von der bank abheben. sobald 10% oder weniger abgehoben sind is sind die banken pleite und der staat handlungsunfaehig
Kommentar ansehen
24.01.2014 11:04 Uhr von White-Tiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sv3nni
Dann machen Sie es wie in Griechenland und geben nur noch Geld bis zu einer gewissen grenze raus.
Kommentar ansehen
24.01.2014 17:19 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keiner von den Dumpfbacken die da auf die Straße gehen weiß was der Anschluß an die EU für ihr Land bedeutet. Aber ich muss schon sagen, die Geheimorganisationen der Amis in Russland sind sehr effektiv das die das immer schaffen Demonstrationen zu organisieren und um noch den Effekt zu stärken gleich noch ein paar tote Demonstranten obwohl die Polizei nur Gummigeschosse benutzten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?