23.01.14 20:52 Uhr
 713
 

"Falsche" Testergebnisse im Schlaflabor wirken im Nachhinein wie ein Placebo

Forscher haben in einem Schlaflabor festgestellt, dass selbst ohne Einnahme eines Placebos allein der Glaube einer Person an einen gesunden Schlaf dessen Konzentrationsfähigkeit erhöht. Dazu reicht allein die Mitteilung falscher Testergebnisse im Nachhinein aus.

Bei dem Experiment erhielten die Probanden zuerst einen Vortrag, dass die REM-Phase (Rapid Eye Movement) die Erholsamste der ganzen Nachtruhe sei. Die Phase würde circa 20 bis 25 Prozent der gesamten Schlafdauer ausmachen. Anschließend wurden die Testpersonen angeblich verkabelt und schliefen ein.

Am nächsten Morgen unterzogen sich die Probanden mehreren Konzentrationstests. Der Teil, dem eine unterdurchschnittliche REM-Phase von 16,2 Prozent vorgetäuscht wurde, schnitt in den kognitiven Tests schlechter ab, als der Teil, der mit einer langen REM-Phase von 28,7 Prozent angelogen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schlafen, Placebo, Schlafstörung, Schlaflabor
Quelle: www.smithsonianmag.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2014 22:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso angeblich verkabelt?

Wenn ich so ne Studie machen würde, würde ich die Probanden in jedem Fall verkabeln, um festzustellen, ob die nicht zufällig sowieso gerade ne lange REM-Phase hatten, wenn ich denen sagen will, dass dies der Fall sei.
Kommentar ansehen
24.01.2014 00:03 Uhr von fraro
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, was das wohl für Probanden waren?

Also, man kann mir viele Vorträge halten - auch darüber, wann mein Schlaf am Erholsamsten sein soll. Das könnte ich sogar glauben.
ABER: wenn ich morgens aufwache und fühle mich nicht fit, da redet mir dann einer ein, ich hätte total super gut erholsam geschlafen und das glaube ich?

Ne, das ist Shit! Oder ich habe die News nicht verstanden...
Kommentar ansehen
24.01.2014 09:00 Uhr von misantroph
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@fraro:
es geht ja um die konzentrationstest im nachhinein, in dem die angeblich gut erholten besser abschnitten, eben weil ihnen eingeredet wurden sie hätten erholsamer geschlafen.

es wurden auch mal experimente gemacht, in denen einem teil der probanden alkoholfreie wodka-tonics gegeben wurden, den anderen ein placebo mit dem hinweis, es handle sich um leistungssteigernde mittel für soldaten. danach wurden beiden gruppen die selben aufgaben zur lösung vorgelegt (auch konzentrationstests). ergebnis: die angeblichen wodka-trinker schnitten viel schlechter ab als die mit dem angeblich leistungssteigernden mittel. der mechanismus dahinter ist die sogenannte autosuggestion. das denke ich wird in diesem fall auch so sein. und auch wenn du denkst "ich würde da nie drauf reinfallen, ich weiß doch, ob ich gut erholt bin oder nicht", du würdest mit großer wahrscheinlichkeit auch darauf reinfallen :)
wenn du hörst, du hättest gut und erholsam geschlafen, dann suchst du unbewusst nach anzeichen, die diese erwartung bestätigen (und wirst sie auch finden, andersrum ist es genauso)
Kommentar ansehen
26.01.2014 18:08 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da brauche ich keinen test zu machen. wenn ich mal mios vererbt bekomme dann lebe ich jetzt schon anders.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?