23.01.14 20:01 Uhr
 460
 

Edward Snowden soll von Universität Rostock Ehrendoktorwürde erhalten

Die Universität Rostock hat bekannt gegeben, Edward Snowden als Ehrendoktor nominiert zu haben. In einem Interview erklärt Professorin Gesa Mackenthun, was die Beweggründe dafür waren. So sagt sie, dass sich Snowden von anderen Whistleblowern unterscheide, indem er sein Material verantwortungsvoll präsentiert.

Er wähle die Journalisten, mit denen er zusammenarbeitet, sehr gut aus. Zudem entsprächen seine kommentierten und vorsortierten Dokumente einer wissenschaftlichen Textedition. Seine Enthüllungen seien für die Wissenschaft extrem relevant. Die Universität sehe ihn nicht als Straftäter oder Verräter.

"Für uns ist das verantwortungsvolles, akribisches, gesellschaftsrelevantes Handeln, das Ehre verdient. Zivilbürgerliche Instiutionen müssen darüber dauerhaft diskutieren und versuchen die Gesellschaft zu verändern", so Mackenthun. Deutschland sei in einer demokratischen Krise und brauche aufgeklärte Bürger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Universität, Rostock, Spionage, Verleihung, NSA, Edward Snowden, Ehrendoktor
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2014 20:52 Uhr von Ms.Ria
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Immer schön von Leuten zu lesen, die Snowden´s Arbeit würdigen. Die Professorin hat´s genau richtig erkannt: je mehr man an drüber redet, desto mehr Leute machen sich Gedanken drüber, desto aufgeklärter wird die Gesellschaft. Wir können es vllt nicht ändern, aber wir sollten wenigstens alle drüber Bescheid wissen.
Kommentar ansehen
23.01.2014 21:10 Uhr von Papierflugzeugs
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2014 22:14 Uhr von Launcher3
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ist dein Kopf wie dein Papierflugzeug ? Mann, im ersten Post stehts doch, es geht doch nicht nur um die Ehrendoktorwürde, mann,mann...
Kommentar ansehen
23.01.2014 22:23 Uhr von Papierflugzeugs
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
es geht darum, dass man jemanden für so etwas nominiert und es somit für denkbar hält jemandem einen Doktortitel zu verleihen. Und das hat definitiv nichts mit Wissenschaft zu tun. Eine andere Würdigung ist vielleicht vertretbar aber sicher kein Doktorentitel. Somit ist auch die Nominierung schwachsinnig.
Kommentar ansehen
23.01.2014 22:28 Uhr von marcel385
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@papierflugzeug

wenn man überlegt wer heutzutrage nen "richtigen" doktortitel trägt und wie diese leute dazu gekommen sind...stichwort plagiate / ghostwriter.

was spricht also gegen eine ehrendoktorwürde für snowden?

[ nachträglich editiert von marcel385 ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 22:50 Uhr von jschling
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mensch Tieffliger, es geht hier um eine EHRENdoktorwürde - das ist eine nette Anerkennung, hat aber nix mit einem echten Doktortitel zu tun.
Gabs nicht erst vor ein paar Wochen einen kleinen Skandal, weil irgendein deutscher Politiker sich als Doktor titulierte und dabei das EHREN vergass ? schon das ist nicht legitim, denn ein EHRENdoktor ist noch lange kein Doktor (und die meisten Menschen wissen das eigentlich auch)

von daher: ich finds korrekt, wenn auch an dieser Uni nicht alles rund läuft. Man kann nur hoffen, dass andere, angesehene Unis dem Beispiel folgen (Rostock ist ja nun nicht die Elite-Uni), wo unsere Politiker ja hoffnungslos versagen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?