23.01.14 14:22 Uhr
 1.791
 

Thannhausen: Anwohner protestieren gegen Luxushausbau von Großbäcker Heiner Kamps

Der Großbäcker Heiner Kamps plant, mit seiner Gattin Michaela in die schwäbische Kleinstadt Thannhausen zu ziehen, und lässt dort eine Luxuswohnung mit Alpenblick bauen.

Die Einwohner freuen sich indessen gar nicht über den prominenten Neuzugang und protestieren gegen den Bau, weil sie eine Naturzerstörung befürchten.

Eine Bürgerinitiative hat durchgesetzt, dass die Bürger nun über Kamps Haus entscheiden dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Anwohner, Schwaben, Hausbau, Heiner Kamps
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2014 14:50 Uhr von quade34
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Es wird immer verrückter in Deutschland. Sollen doch zufrieden sein, dass einer mal was individuelles baut, statt der Nullachtfuffzehn Schachteln vom Fertigbau. Ich denke es ist wieder einmal der Neid.
Kommentar ansehen
23.01.2014 16:18 Uhr von Samsara
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Der Pöbel darf entscheiden, ob jemand ein Haus bauen darf oder nicht. Das muss man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen...

[ nachträglich editiert von Samsara ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 17:11 Uhr von Tuvok_
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Naturzerstörung -> ICH LACH MICH TOT
Das ist doch der Blanke NEID der Dorfhanseln gegen den " Bonzen" und dem Bonzen muss man es nun erstmal richtig zeigen damit der gleich weiss was los ist... Kleinbürgerliches Spießertum par exelance
Kommentar ansehen
24.01.2014 14:57 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das wäre, würde ich meine Läden schließen , mein Geld nehmen , und mir es im Ausland wo man nicht so genervt wird, gut gehen lassen.

Der Mann sorgt für Arbeitsplätze, und wird dann von Neidhammeln so angemacht.

Sorry aber da macht mein Verstand nicht mit. Man hat klar ausgeschilderte Naturschutzgebiete. Da wird nicht gebaut, und ansonsten, bau was du bezahlen kannst.

Ich finde übrigens etwas Abwechslung im Landschaftsbild gut. Als immer nur "normgerechter Kataloghäuser" nebeneinander.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
24.01.2014 20:37 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Einwohner freuen sich indessen gar nicht über den prominenten Neuzugang und protestieren gegen den Bau, weil sie eine Naturzerstörung befürchten. "

Soso, wohnen die Schwachköpfe in Zelten oder warum befürchten sie eine "Naturzerstörung? Ich mein, die werden mit Sicherheit ebenfalls in Häusern wohnen und somit per se selbst ein Stück Natur zerstört haben....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?