23.01.14 12:29 Uhr
 731
 

Lotto: Viermal sechs Richtige - Jackpot steigt auf 22 Millionen Euro

Bei der Mittwochsziehung der Lottozahlen blieb der Jackpot zum wiederholten Male unberührt. Daher stehen bei der Ausspielung am kommenden Samstag rund 22 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse zur Verfügung.

In der zweiten Gewinnklasse (sechs Richtige) waren vier Lottospieler erfolgreich. Die Gewinner kommen aus den Bundesländern Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und bekommen jeweils 292.470,10 Euro.

Bei der Zusatzlotterie Spiel 77 blieb die erste Gewinnklasse ebenfalls unberührt, daher klettert hier der Jackpot bis zu nächsten Ziehung auf etwa zwei Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Lotto, Jackpot, Gewinner, Ziehung
Quelle: www.isa-guide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2014 12:51 Uhr von Akira1971
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh das nicht wirklich. Wenn ich für einen 6er "nur" 300k bekommen würde, wäre ich schon etwas frustriert...

Wieso kappen die den Jackpot nicht irgendwann und verteilen die Kohle auf die anderen Gewinner? Das wäre doch viel verlockender für die Lottospieler, wenn man schon in niedrigeren Gewinnklassen etwas mehr gewinnt.

Vor allem... was will man denn als Otto-Normal-Verbraucher mit 22 Millionen oder mehr?

Da hab ich doch lieber 22 Millionäre als einen Multimillionär in Deutschland.
Kommentar ansehen
23.01.2014 13:16 Uhr von smart1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das wäre schön 22 Millionäre statt 1 oder 2 die sich den Jackpot teilen müssten......
und für 6 richtige eben wie bisher handhaben und gut ist :D
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:36 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wieso kappen die den Jackpot nicht irgendwann und verteilen die Kohle auf die anderen Gewinner? Das wäre doch viel verlockender für die Lottospieler, wenn man schon in niedrigeren Gewinnklassen etwas mehr gewinnt."

Ist das etwa nicht so?

Beim Eurojackpot beispielsweise wird der Jackpot nach Erreichen einer bestimmten Summe auf die unteren Gewinnklassen verteilt bzw. rutschen dann quasi alle einen hoch.

"Vor allem... was will man denn als Otto-Normal-Verbraucher mit 22 Millionen oder mehr?"

Da wäre ein ruhiger Lebensabend aufjedenfall gesichert, wenn man die Kohle nicht zum Fenster rausschmeißt und ein gewisses Maß an Selbstdisziplin besitzt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?