23.01.14 12:25 Uhr
 3.744
 

US-Senator Bruce Burns fordert Billig-Hinrichtungen: "Erschießen ist am günstigen"

In den USA regt sich heftiger Widerstand gegen die Todesstrafe, nachdem in letzter Zeit ein Mörder unter Qualen hingerichtet wurde (ShortNews berichtete).

Der US-Senator Bruce Burns hat nun einen eigenwilligen Vorschlag, wie man die Debatte beenden könne und fordert Billig-Hinrichtungen ohne die umstrittene Giftspritze.

Ein Erschießungskommando wäre in dem Fall die richtige Lösung, so der Politiker: "Erschießen ist die nun einmal günstigste aller Exekutionsmethoden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Todesstrafe, US-Senator, Erschießen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2014 12:34 Uhr von Marknesium
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Guillotine ?
Kommentar ansehen
23.01.2014 12:35 Uhr von Schmollschwund
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Sarkasmus: Nö, nicht die billigste Methode.... Kehle durch mit dem Messer, dass kann man sogar wieder verwenden. So käme dann sogar noch ein positiver Umweltfaktor hinzu.....
Kommentar ansehen
23.01.2014 13:11 Uhr von FrankCostello
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kugel muss aber vorher von Familien angehörigen bezahlt werden wie in China.
Kommentar ansehen
23.01.2014 13:34 Uhr von ms1889
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
oh, die usa sind ja mit "todesstrafe" eh im mittelalter stehengeblieben... aber dieser senator gehört selber vor so komando! bzw jeder der für das töten von menschen ist.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 13:45 Uhr von azru-ino
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ach Halma, irgend einen Redneck wird das schon Spaß machen.
Kommentar ansehen
23.01.2014 13:50 Uhr von d1pe
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Halma
Es wird keiner gezwungen die Hinrichtung auszuführen. Bei der letzten Hinrichtung durch ein Erschießungskommando haben sich alle fünf Schützen freiwillig für diesen "Dienst" gemeldet. Damit niemand genau weiß, ob er einen tödlichen Schuss abgibt, wird ein Gewehr nur mit einer Platzpatrone geladen.
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:01 Uhr von alex070
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889

"oh, die usa sind ja mit "todesstrafe" eh im mittelalter stehengeblieben... aber dieser senator gehört selber vor so komando! bzw jeder der für das töten von menschen ist."

Hättest du mit dem zweiten Teil deines "Satzes" dir nicht irgendwie selbst widersprochen hätte man dir zustimmen können :-).

Die zu töten, die für das Töten sind macht dich zum Teil der zu tötenden Gruppe.


Ich glaube aber der Senator wird nicht viel Erfolg haben mit seinem zu kurz gedachten Vorschlag. Eine Kugel aus einem Gewehr ist keine zuverlässige Methode jemanden zu töten wie es das Gesetz es vorschreibt.

[ nachträglich editiert von alex070 ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:06 Uhr von tom_bola
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Krokodile. Spart Munition, Saubermachen und Beerdigung.
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:23 Uhr von yeah87
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Der Senator kanns ja testen lassen er wird Hingerichten mit seinem Vorschlag und die Partei entscheidet dann ob die Idee gut und kostengünstig war.

Falls es schief geht und der Herr schwerstbehindert ist obwohl er das geistig eh schon is kann er ja selbst, wenn noch möglich, erwähnen das die Idee wohl eher schlecht war.
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:26 Uhr von maxyking
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Noch billiger wäre es auch auf die Gerichtsverhandlungen zu verzichten. Dummes Arschloch.
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:41 Uhr von opheltes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie im wilden Westen.
Kommentar ansehen
23.01.2014 15:05 Uhr von El_Caron
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@.clemantis.
Ich ahbe als Kind mal ein Prinz Eisenherz Heft gelesen (kurz nachdem die den Verlag gewechselt haben oder sich sonstwie das Design geändert hat), da wurde ein Schurke in ein Loch geworfen mit einer Schaufel und konnte Eimer mit Erde gegen Essen tauschen. So gräbt er sein eigenes Gefängnis immer tiefer.
Kommentar ansehen
23.01.2014 15:32 Uhr von losmios2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
so eine saudumme idee..

man könnte mörder, vergewaltiger und der gleichen einfach aus der gesellschaft verstoßen... es gibt doch sicherlich genügend inseln auf die man dieses gesindel packen könnte.. z.b. bikini atoll o.ä..

können dort ihre eigene gesellschaft etablieren, oder so weiter machen wie vorher und sich gegenseitig dezimieren, aber der rest der gesellschaft hat das dann nicht mehr zu verantworten...

recht auf anteilname an der gesellschaft quasi verwirkt, und ab!
Kommentar ansehen
23.01.2014 15:51 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach mal die Zellen Tür für eine Woche nicht öffnen und Wasser abstellen ist keine Option?
Das ist definitiv die billigste Variante: sie ist GRATIS.
Kommentar ansehen
23.01.2014 17:29 Uhr von Lornsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lebenslänglich Steinbruch. den Schotter für eine Autobahn.
Kommentar ansehen
23.01.2014 18:01 Uhr von Schnulli007
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Na das ist doch endlich mal ein toller thread, wo die Hirnis der "Rübe-ab-Fraktion" ihren primitiven Meinungs-Schiß ablassen können.
Kommentar ansehen
23.01.2014 18:24 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat er nicht ganz Unrecht. In meinen Augen wäre ein Erschießungskommando sogar humaner als die Giftspritze. Ans Gewehr könnte man Befürworter der Todesstrafe stellen. Davon haben sicher genug auch eine Schießausbildung.

Eigentllich wäre es nur fair, wenn sie die Folgen ihrer Überzeugung mit eigenen Augen sehen.
Kommentar ansehen
23.01.2014 18:35 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja der Mann hat doch Recht.

Frage ich mich persönlich auch schon lange. In Amerika hat fast jeder Bürger eine Pistole.

Aber bei Hinrichtungen nehmen sie teure Medizin.
Kommentar ansehen
23.01.2014 18:44 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja beim Hinrichten wie erschießen gibts ja mehrere Henker glaube wo bei allen die Knarre auf denjenigen gerichtet ist und nur einer hat die tödliche Landung drin, also weiß dann keiner wer es nun war.

Also ich bin jedenfalls dafür.... ist tausendmal billiger, so ein Dreck noch durchzufüttern... und im Winter von den Heizkosten will ich ja nicht mal anfangen.
Kommentar ansehen
23.01.2014 20:04 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
El_Caron_
"....da wurde ein Schurke in ein Loch geworfen mit einer Schaufel und konnte Eimer mit Erde gegen Essen tauschen"

lol, bisher der beste Vorschlag.... da würd ich gern mal zusehen.....

Für einen nur zur Hälfte gefüllten Eimer gibt´s Brot, und für den vollen sogar noch eine Scheibe Wurst darauf....
Kommentar ansehen
23.01.2014 20:06 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schnulli007_
"Na das ist doch endlich mal ein toller thread, wo die Hirnis der "Rübe-ab-Fraktion" ihren primitiven Meinungs-Schiß ablassen können. "

------

Och komm, lass uns doch mal unseren "Spaß" ;) Der Vorschlag kam ja nicht von uns, wir machen ihn nur lächerlich...
Kommentar ansehen
23.01.2014 21:57 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Back to the roots: hängen oder Guillotine
Kommentar ansehen
23.01.2014 22:36 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Boahh..."Jauchegrube" Michael Jackson mit so einen Vorschlag in Verbindung zu bringen, dass ist fast schon Frevel....
Kommentar ansehen
24.01.2014 02:26 Uhr von fraro
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also mir hat der Vorschlag von tom_bola mit den Krokodilen am Besten gefallen. Wenn das mal nicht gutes Abschreckungspotenzial hat..

Wer jemanden vorsätzlich ermordet, geht sowieso erst mal davon aus, dass er nicht überführt wird. Und sollte er doch, wird er normalerweise "human" durch vorheriges Betäuben in die ewigen Jagdgründe geschickt.
Aber selbst der härteste Killer wird wahrscheinlich um Gnade winseln, wenn er am Ufer steht und unter ihm den Krokos der Zahn tropft. Diese Reaktion des Verurteilten sollte doch gute Abschreckung sein...
Kommentar ansehen
24.01.2014 08:25 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
erschiessen ist schon in ordnung, die zu erschiessenden haben alles dafür getan, das sie getötet werden

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?