23.01.14 11:38 Uhr
 86
 

Dämpfung der Weltwirtschaft durch Konjunkturschwäche in China?

Die schlechte Stimmung der chinesischen Industrie könnte die Weltkonjunktur bremsen. Der Einkaufsmanagerindex viel auf 49,6 Punkte, ab 50 Punkte signalisiert das Barometer Wachstum.

Auch andere Volkswirte sehen in der sich verlangsamenden Wachstumsdynamik Chinas nicht mehr die Folge von saisonalen Faktoren, sondern einen Trend.

Die chinesische Regierung plant einen Umbau der Wirtschaft durch Stärkung der Binnennachfrage, um vom Export unabhängiger zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Wachstum, Weltwirtschaft, Konjunkturschwäche, Verlangsamung, Einkaufsmanagerindex
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!
Abartig! - Deutschland exportiert Kindersex: Tschehien weint - Unicef sauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2014 11:38 Uhr von amareZZa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War zu erwarten, dass man nicht dauerhaft einen Wachstum von über 10 Prozent halten kann. Wird sich zeigen wie die lange sich der aktuelle Politische Kurs Chinas noch halten kann.
Kommentar ansehen
23.01.2014 15:13 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhhhh schlimm! Die Wirtschaft wird geschwächt! Dann könnte es ja vielleicht in Zukunft nicht mehr so phänomenal und prächtig laufen wie es im Moment läuft.... Wer findet den Fehler? Dieses dumme, stupide Wirtschaftswachstum kann einem doch total egal sein. Durch das Wachstum soll der Wohlstand aller steigen. Tut er nicht. Zudem ist derjenige, der meint, unendliches Wachstum sei möglich und ein komplettes Gesellschaftssystem darauf aufbaut, einfach vollkommen verblödet. Selbst wenn man, wie viele vorschlagen, das Wachstum in den Dienstleistungssektor verlegen würde, wäre da auch kein unendliches Wachstum möglich, denn dafür braucht es auch unendlich steigenden BEDARF. Den kann es schon aus logischen Gründen nicht geben. Außerdem: Die "sinnvollen" Dienstleistungen werden schon bald abgearbeitet sein und dann wird es so einen Blödsinn geben wie einen, der einem für Geld immer Rosen vor die Füße streut, weil es nichts Sinnvolleres mehr gibt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?