23.01.14 10:28 Uhr
 537
 

Schweiz: Rentner in den Zürichsee geschubst - Täter wird ins Ausland abgeschoben

Dem 66-jährige Pensionär Hans-Peter B. aus Brittnau im Kanton Aargau kam am 21. März 2013 am Ufer des Zürichsees in Rapperswil im Kanton Sargans eine Gruppe Jugendlicher entgegen, darunter der 18-jährige Murat S..

Letzterer stieß den Rentner mit den Worten "Wottsch schwimme, Mann?" in den See. Dabei erlitt das Opfer Prellungen und Hautabschürfungen. Der Täter, dem noch weitere Vergehen vorgeworfen wurden, bedauerte vor Gericht jedoch nur diesen einen Vorfall.

Murat S. gab an, während der Tat unter Alkoholeinfluss gestanden zu haben und deshalb unkontrolliert gehandelt zu haben. Dennoch wird er nach 12 Monaten Haft nach Bosnien abgeschoben. Der Richter begründete das Urteil so: "Ihr einziges Ziel ist es, freizukommen, und nicht, Ihr Leben zu ändern."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chocobo77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Ausland, Täter, Rentner, Zürichsee
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hanau: 85-Jähriger auf Hauptfriedhof überfallen und beraubt
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab
Schweden: Vergewaltigung live auf Fa