23.01.14 10:21 Uhr
 353
 

Kinder: Gefahrenverpackungen sind zu leicht zu öffnen

Eine neuer Test mit 5.000 Kindern hat ein erstaunliches Ergebnis zu Tage gefördert, da viele Packungen die Inhalte aufweisen, die nur für Erwachsene bestimmt sind, zu leicht von Kindern geöffnet werden können.

Vor allen Dingen Medikamente seien für Kinder leicht zu öffnen, was drastische Folgen haben könnte. Bei Reinigern fehlt den Kindern aber anscheinend die nötige Kraft um die Flaschen öffnen zu können.

Das Problem dabei ist allerdings, dass die Verpackungen nicht so schwer zu öffnen sein dürfen, dass ältere Menschen sie nicht mehr öffnen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verpackung, leicht, öffnen
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kierspe: Polizei stoppt Jugendliche mit selbstgebauten Fahrzeug
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2014 10:28 Uhr von Gierin
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Kindersicherungen" heissen so, weil man ein Kind fragen muss, wie man sie öffnet!

Ich hab schon mehrmals gesehen, wie acht- bis zehnjährige Kinder ihren Eltern oder Grosseltern zeigen mussten, wie man ein Medizinfläschchen öffnet.

[ nachträglich editiert von Gierin ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:39 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Es ist Aufgabe der Eltern darauf zu achten, dass ihre Kinder da nicht herankommen. Ganz oben im abgeschlossenen Schrank aubewaren und den Kindern beibringen, dass das gefährliches Zeug ist, sollte möglich sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?