22.01.14 20:34 Uhr
 630
 

Archäologen sind sich sicher: Karthager haben ihre eigenen Kinder den Göttern geopfert

Bislang ging die Wissenschaft davon aus, dass die römischen und griechischen Berichte über Menschenopfer in Karthago reine Propaganda waren. Doch ein Team von Archäologen aus Italien und den Niederlanden will nun den Beweis gefunden haben, dass die Karthager doch Kinder den Göttern geopfert haben.

Die Wissenschaftler untersuchten neben den schriftlichen Quellen auch Material aus verschiedenen Ausgrabungen von verschiedenen Orten. Neben dem alten Karthago, das im heutigen Tunesien liegt, untersuchten sie auch Bestattungen auf Sizilien und Sardinien.

Nach Angaben der Archäologen opferte die Elite Kinder, verbrannten die Leichen und bestatteten die Überreste gemeinsam mit Tieropfern und Inschriften in bestimmten Urnen. Laut Josephine Quinn fanden pro Jahr allein in Karthago ungefähr 25 Kinderopfer statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Opfer, Archäologie, Gott, Karthago
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 20:34 Uhr von blonx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mehr Informationen befinden sich in dem Artikel, so zum Beispiel, dass es wohl Unglück brachte, Kinder von ärmeren Menschen zu kaufen anstatt seine eigenen Kinder zu opfern.
Die Theorie ist allerdings in der Archäologie sehr umstritten und immer wieder werden Artikel veröffentlicht, die der jetzigen Aussage widersprechen.
Kommentar ansehen
23.01.2014 00:36 Uhr von Exilant33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die Majas und Inkas auch gemacht und wer weiß wieviele andere Kulturen noch! Sind die Karthager halt auch dabei gewesen Unschuldige für Ihren Götterwahn umzubringen!
Kommentar ansehen
23.01.2014 05:04 Uhr von Ithuriel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
Kommentar ansehen
24.01.2014 09:07 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß Quelle. Die Wissenschaft scheint das wohl nicht sonderlich zu jucken. Ich finde es auch etwas haarsträubend, mal eben irgendwas als falsch deklarieren zu wollen, das schon länger angenommen wird, weil Rom und Griechenland bekannt dafür waren, die Gegner beim eigenen Volk aufhetzend und kriegstreibend zu diffarmieren.(bestes Beispiel: Babaren (altgr. Ausländer))

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?