22.01.14 17:00 Uhr
 406
 

Malaysia: Bilder von Schweinen wegen "Unreinheit" in US-Zeitung geschwärzt

In Malaysia wurde das Cover der "International New York Times" zensiert, da man dort zu einem Massentierhaltungsartikel Bilder von Schweinen druckte.

In dem muslimischen Land machte man sich wegen der "Unreinheit" der Tiere Sorgen und bevor Leser sich beleidigt fühlen konnten, schwärzte man die Gesichter der Schweine.

"In dem Fall beleidigten die Schweinefotos die Empfindsamkeit der Malaysier", so ein Sprecher der verantwortlichen Druckerei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Zeitung, US, Malaysia
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittenes Statement: Alicia Keys postet Bild einer vollverschleierten Frau
Russland gibt "Power Rangers"-Film wegen lesbischer Figur erst ab 18 frei
"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 17:02 Uhr von higher
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
hmmh. und was verbirgt sich unter schwarzen burkas?
Kommentar ansehen
22.01.2014 17:57 Uhr von FlatFlow
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Dabei sind Schweine sehr intelligente und saubere Tiere ich Vergleich zu vielen Menschen.
Kommentar ansehen
22.01.2014 22:16 Uhr von Luelli
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und woher wollten die wissen, dass die Schweine unrein waren?
Und was soll daran beleidigend sein?
Kommentar ansehen
23.01.2014 00:18 Uhr von Nasa01
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Auszug aus Wiki:
"in Malaysia verschiedene buddhistische und indisch-hinduistische Königreiche vor, so dass Muslime bis ins 14. Jahrhundert nie mehr als 10 % der Bevölkerung ausmachten. Seit dem 13. Jahrhundert ließen sich vermehrt Araber in Malaysia nieder, die sich mit der einheimischen Bevölkerung schließlich vermischten und so die Islamisierung der Malaien vorantrieben.
.....
Nach der Verfassung des Landes sind alle ethnischen Malaien von Geburt automatisch Muslime. Sie können keine Andersgläubigen heiraten..."

Gut. Soviel dazu.

Und in 10 Jahren wird dann in Deutschland ein Schweineschnitzel "geschwärzt".

Könnte ja beleidigend wirken.

Gute Nacht.

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 09:25 Uhr von sooma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, Malaysia ist längst "gecleart". ^^

"Und in 10 Jahren wird dann in Deutschland ein Schweineschnitzel "geschwärzt"."

Nein, Schweine muss man dann heimlich züchten, von der Speisekarten sind sie dann längst verschwunden... /ironie

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serie von Niederlagen geht für die Niederlande weiter
Fußball: Brasilien löst Ticket zur Weltmeisterschaft 2018
Blitzer geteert und gefedert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?