22.01.14 17:12 Uhr
 1.335
 

USA: Scientology hat Lori Hodgsons Familie zerstört

Lori Hodgson hat keinen Kontakt mehr zu ihren beiden Kindern. Sohn Jeremy (20) und Tochter Jessica (23) haben jeden Kontakt zu ihrer Mutter abgebrochen, weil sie von der Scientology-Sekte als eine ´Unterdrückerische Person´ angesehen wird.

"Nachdem ich mich von Scientology lösen konnte, fand ich Marty Rathbun, ein früheres hochrangiges Mitglied, der anderen Aussteigern hilft", sagt Hodgson. "Nach einem Besuch bei Marty wurde ich belästigt und bedroht."

Der einzige Weg für Hodgson ihre Kinder wieder in die Arme schließen zu können, ist zur Sekte zurückzukehren. Hodgson lässt sich jedoch darauf nicht ein. Stattdessen geht sie mit ihrer Geschichte an die breite Öffentlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Familie, Scientology, Zerstörung
Quelle: www.record-bee.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 17:14 Uhr von XenuLovesYou
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Um das Ganze rund um unterdrückerische Personen zu verstehen, und wie dadurch Scientology Kontrolle über den Verstand übernimmt, dem ist dieser Link hier empfohlen:

http://www.destruktive-gruppen-erkennen.com/...


… man kann Unmengen von kritischen Informationen dem Scientology-Anhänger zur Verfügung stellen und sie werden es buchstäblich nicht lesen. Sie werden es nicht berühren. Sie haben Angst. Scientology-Anhänger haben ihre eigene Version von Orwells "Crimestop“ gelernt: Die Technik, gleichsam instinktiv auf der Schwelle jedes gefährlichen Gedankens haltzumachen.
Kommentar ansehen
22.01.2014 17:20 Uhr von SpankyHam
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
alter schwede...
dir fällt auch nichts neues mehr ein.
Kommentar ansehen
22.01.2014 17:21 Uhr von LuisedieErste
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
eine Sekte kann kein Sorgerecht entziehen und auch nicht entscheiden, was Kindeswohl ist

und eine Sekte, der vorgeworfen wird 17jährige zwangszuverheiraten und zu Abtreibungen zu zwingen

oder offensichtlich schon kleine Kinder in ihre paramitlitätische SeaOrg zu stecken

oder Kinderarbeitslager in Australien zu betreiben

schon mal gar nicht...

sollten die Kinder gesagt haben, dass sie die Mutter nicht sehen wollen, würde ich mal nach diesen Foldern fragen, ob man sie dazu aufgefordert oder ihnen gedroht hat
man kann die Kinder nicht zwingen, ihre Mutter zu lieben oder sich mit ihr in dem Sinn abzugeben

aber z.B. das Jugendamt könnte evtl. dafür sorgen, dass es z.B. regelmässige vom Jugendamt überwachte Treffen gibt o.ä.

in diesem Fall sind die "Kinder" etwas alt

a b e r diese Folder: wenn die Sekte die in den USA rausgeben musste und in Europa eh nur ein Verein ist und es bekanntermassen ähnliche Fälle gegeben hat:

muss ein Verein, Daten, die er über Mitglieder, Nicht-Mitglieder und andere sammelt und speichert, auf Anordnung von z.B. Gerichten rausgeben?

auf die Art lassen sich evtl. weitere "Shanes" und "Jennas" und andere verhindern

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:08 Uhr von LuisedieErste
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@SpankyHam

es gibt eine News: sie heisst Taylor, sie hat sich erschossen, sie hat sich kritisch über Scientology geäussert.

Ihr "liebenden" Sekteneltern haben gesagt, es wäre eine sehr schöne Sektenzeremonie gewesen zum Gedenken an ihre tote Tochter

lt. Google Infos soll Taylor über Jahre mehrfach an Depressionen gelitten haben: sie war wohl nie beim Psychologen, ist nicht behandelt worden

statt dessen wurde sie nach der Kritik "auf Kurs" gebracht von der Sekte und hat sich erschossen

lebt diese Sekte ihre "Ideologie" u.a. dass ja alle Psychologen Feinde sind, auf Kosten der toten Sektenkinder?

warum begehen Eure Kinder Selbstmord? warum ist Taylor tot?
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:24 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was daran nicht zu verstehen ist: in Europa geht die Sekte ähnlich mit Kindern um, u.a. sind mal zwei Kinder aus Berlin vor einem Sektenmitglied geflüchtet, eins davon sollte in ein Internat nach Dänemark

in Europa gilt die UN Kinderrechtskonvention,

in den USA wohl nicht, die haben die nicht unterschrieben

aber auch da stellt sich die Frage: ist die amerikanische Gesellschaft gewillt, das zu tolerieren oder kann es doch Gesetze gegen die Art von Kindesmisshandlung und Ausbeutung geben?

da kämpfen Soldaten und Organisationen in sogenannten Dritte Welt Staaten für die Bildung und Ernährung und medizinische Versorgung von Kindern und "Zu Hause" toleriert man, wie diese Sekte Kinder ausbeutet?!
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:25 Uhr von Samsara
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:26 Uhr von Samsara
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:33 Uhr von XenuLovesYou
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Samsara

schrieb: "Und wieviele Menschen bringen sich weltweit aufgrund Depressionen um, OHNE dabei zur Scientology zu gehören. Du stellst es so hin, als ob einzig Scientology daran schuld wäre ..."

Du vergisst eine Sache!

Scientology ist die Autorität auf dem Gebiet des Geistes. Ein Clear ist frei von jeder Abweichung ... behaupten sie.

Behaupten das die Amish People auch? Bitte um Belege!

Wie passt das mit Depression zusammen? Wie passt das zusammen, wenn sich OTs umbringen?
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:35 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Tatsache ist, kein Mensch wird 1 Million Jahre alt

wie wollen die denn wissen, wenn das ihrer Ideologie entspricht, wer wann als was wieder geboren wird, anders wird das nichts mit den 1 Million Jahren

oder basiert das eben doch auf verkauften Kindern? wieviele Kinderleben mal wieviel Kinder und Enkel sind eine Million Jahre?
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:38 Uhr von Samsara
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:42 Uhr von eiischbinsnur
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
"Ex-Hamster von führendem Scientologen klagt an: Das Schwein gab mir jahrelang nur Trockenfutter!!11!!!"
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:47 Uhr von XenuLovesYou
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Samsara

Tut es dann auch nichts zur Sache, wenn man eine teures Produkt kauft, dass eine Mogelpackung oder Betrug ist?

Und es dann so hinzustellen, als ob der Produzent Schuld daran trägt ... ist dann wohl auch nichts anderes als böswillige Unterstellung ohne Hand und Fuß sowie reine Hetze?

Bestimmt kaufst du auch bei Kaffeefahrten sauteure Matratzen mit therapeutische Heilwirkung ...

http://theyshouldnothavedied.wordpress.com/
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:49 Uhr von Samsara
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2014 19:18 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
schnudiburrchen:

der Vorwurf kam von Shane, und er lautet: ich musste in einem australischen Sektenkinderarbeitslager schuften für Reis für 0,30 ct am Tag

samsara:

die Frage lautet, hat die Sekte ihre Ideologie, u.a. Psychologen als Feinde zu betrachten, was auch Tom Cruise mal geäussert hat bzw. er hat Antidepressiva verdammt, über das Leben von Taylor gestellt? hat man ihr die Hilfe verweigert und ihren Selbstmord zumindest hingenommen, hat man alles (!) getan, um ihr zu helfen oder wurde ihr Hilfe verweigert?

man denke an Lisa McPherson, die unter "Obhut" von Sektenmitgliedern verhungert und verdurstet ist

bei Narconon werden verschriebene Medikamente vorenthalten

wie lautet das Motto: entweder auf unsere Art oder gar nicht?

soll auf totalitäre Gruppen zutreffen

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
22.01.2014 19:27 Uhr von Samsara
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2014 19:42 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
samsara

klasse

und deshalb ist es besser? wenn einer von der Brücke springt, springen wir alle hinter her?

wenn eine Gruppierung etwas verweigert, machen wir das doch auch gleich...

in Nordkorea wird man für den Besitz der Bibel hingerichtet oder einfach bei dem "Diktator nicht gefallen" wohl Hunden zum Frass vorgeworfen

wann fängt die Sekte denn damit an? macht man in Nordkorea doch auch...

oder orientiert man sich doch lieber an z.B. UN Konventionen, das tut die Mehrheit der Staaten...
Kommentar ansehen
22.01.2014 19:56 Uhr von Samsara
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2014 20:16 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
samsara

vmtl. produziert keine andere Gruppierung soviele negative Schlagzeilen wie Scientology

a b e r wenn Dich das jetzt beruhigt: die "12 Stämme" sind auch heiss diskutiert und kritisiert worden

es geht um das, was Scientology tut nicht um das woran Scientologen glauben
Kommentar ansehen
22.01.2014 20:17 Uhr von XenuLovesYou
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Samsara Troll

Wie wärs wenn mal selbst Scientology machst? Oder bring eines deiner Familienmitglieder ein. Scientology kann nicht nur bei Depressionen "helfen", sonder bei ALLLEM.

Nur zu!

Und wenn sie Dir deine Träume, deine Hoffnung, dein Geld, deine Familie, deine Freunde, deine Hilfsbereitschaft, deine Persönlichkeit, deine Arbeitskraft gebraubt haben, dann kannst du uns immer noch fanatische Scientology-Hasser bezeichenen.

Du irrst dich schon wieder. Scientology hat keine Macken! Einfach perfekt.

Dich scheinen andere Religionsgemeinschaften auch nicht zu interessieren ... warum schreibst DU nicht über deren Macken?

Außerdem sehen informierte Menschen die Zeugen Jehovas als Sekte, genauso wie Scientology.

PS: Es geht bei dieser News darum, dass Scientology Familien zerstört!

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
22.01.2014 20:26 Uhr von Samsara
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2014 22:06 Uhr von Xenu_sucks
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Samsara

Wenn du kein $cientologe bist, warum verteidigst du denn dann den Psycho-Konzern? Penetrantes Gutmenschentum a la Jürgen Fliege?

@ Robin

" Der Standpunkt der Kinder wird nicht ersichtlich."

Natürlich nicht, die dürfen sich ja wohl kaum öffentlich dazu äussern!

" Fest steht aber, dass sich in Scientology jeder selbst entscheiden kann, mit wem er Kontakt hat und mit wem nicht."

Na klar! Nur wenn sich trotzdem Kontakt mit ihrer Mutter hätten, droht ihnen, selbst zur SP erklärt zu werden!

[ nachträglich editiert von Xenu_sucks ]
Kommentar ansehen
22.01.2014 22:25 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab da mal eine Frage:

wieviel:

wieviel kostet ein ausgebildeter Sterne-Koch pro Stunde, der Menüs für einen Forbes-Listen-Auftraggeber zubereitet und sein Personal?

wieviel hat Shane im Sektenarbeitslager bekommen?

was kostet ein ausgebildeter Bauarbeiter pro Stunde plus Sozialversicherung, Sicherheitsbestimmungen etc?

wieviel hat Jenna pro Stunde bekommen und wieviel bekommen die, die offensichtlich die geplante Org in der Schweiz sanieren?

wieviel kosten Autowäscher und ich mein nicht die, die an der Ampel für einen Dollar die Scheibe wischen, was hat Tom Cruise noch mal den Sektenmitgliedern gezahlt, die das machen mussten?

also: die sogenannten Sektenmitglieder "spenden" ihr Geld, für Gebäude, die ihnen nicht gehören die sie aber am besten noch sanieren und putzen und angebl. bekommen die in Berlin dafür ganze 2 (!!!) Euro die Woche

ist "Vereinsarbeit" nicht irgendwie begrenzt? z.B. das man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen muss, was eine zeitliche Begrenzung ist oder wenn die einen richtigen Job gefährdet?

was das "wieviel" betrifft: Geld ist immer ein Motiv bei Verbrechen
wieviel spart die Sekte bzw. wieviel würde es die Sekte kosten, wenn die Firmen beauftragen und Angestellte bezahlen würde?
Ob die den Mitgliedern nicht gehörenden Immobilien dann immer noch soviel Gewinn bringen? teilweise sind das zwar Sanierungsfälle aber die Immobilie und das Grundstück haben nun mal einen gewissen Wert, zur Zeit plant die Sekte einen Deal in Clearwater, wo sie letztes Jahr Land für 3 Millionen gekauft hat, wessen 3 Millionen?



das ganze System erinnert irgendwie an weisse Plantagenbesitzer, die sich ein paar Sklaven halten, ohne Rechte ohne Lohn

oder wie bei den Nazis: da gab es auch Herrenmenschen, Untermenschen und die Untermenschen wurden gezwungen die Herrenmenschen letzlich zu finanzieren...
die Bereicherung bei den Nazis funktionierte auch ganz einfach darüber: wenn ich einen guten Juwelier brauch, enteigne und entrechte ich einen jüdischen Juwelier, sag ihm er wäre nichts wert und letztlich bin ich von ihm und seiner Leistung abhängig, will dafür aber nicht zahlen...

was sind denn das für Herrenmenschen, die nicht mal in der Lage sind, sich selbst zu ernähren?!

und die Sekte erinnert in ihrer Ideologie aber auch was die Vorwürfe gegen sie betrifft genau daran

also: wieviel?
Kommentar ansehen
22.01.2014 23:13 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
früher waren die Kinder von Sklaven übrigens auch automatisch Sklaven, die waren Eigentum des Plantagenbesitzers

wenn also ein Sklave entkommt oder doch tatsächlich das Ende der Sklaverei beschlossen wird

was denn obendrein bedeutet, dass man seinen Sch*** jetzt entweder selbst machen oder dafür zahlen muss:

was würde man tun, um das Entkommen zu verhindern?

da geht echtes Kapital verloren und das mal hochrechnen: Kapital plus Kinder plus Enkel also Kapital mal drei...

was um so ärgerlicher ist, wenn gleichzeit die Ausgaben steigen, weil man eine Armee von Anwälten finanzieren muss
was man nicht müsste, wenn man Leuten nicht auf die Nerven fallen würde

und dann ist noch mehr oder weniger der PR Chef weg, und die PR wird immer schlechter, und die neuen Mitglieder werden immer weniger

früher im Süden der USA soll man Sklaven echt gejagt haben oder man hat dafür gesorgt, dass sie z.B. keine Jobs hatten und ihnen nichts anderes übrig blieb, als wieder als Sklaven -wenn auch offiziell als freie Menschen-wieder für die alten Plantagenbesitzer zu arbeiten...

ja, es war eine besch*** Zeit damals aber letzlich waren die Plantagenbesitzer irgendwann überwiegend pleite und die Sklaven frei, inzwischen sollen deren Nachfahren sogar Bürgerrechtler, Anwälte und Firmenchefs sein...

also Durchhalten lohnt sich...

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 01:50 Uhr von COB-Vyrus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Samsara

Tach..

Da ich nicht permanent online bin, und Deine mit einem Schlag auftretende Präsenz hier mitbekam, muß ich mal schnell fragen was genau Du willst. Gehörst Du dieser Ami-Mafia an???

So wie Du schreibst schon, oder zumindest könntest Du auch ein gelangweilter Provokateur sein.

Wenn Du die Scientologen so geil findest, fahr am besten in die nächste "Kirche", und lass Dich ausnehmen...die zeigen Dir dann wie man zu "günstigen" Konditionen das Konto auf 0 bringt...oder eben ins Minus!

[ nachträglich editiert von COB-Vyrus ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 04:05 Uhr von NoXcuses
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@RBoeck

"Fest steht aber, dass sich in Scientology jeder selbst entscheiden kann, mit wem er Kontakt hat und mit wem nicht."
Mh ... falls du dir wirklich sicher bist ... dann teste diese Theorie doch mal. Gehe doch mal, ohne deinem jetzigen Freundeskreis davon zu erzählen, in die nächste Sektenberatungsstelle. Frage eine der dort arbeitenden Personen, ob er nicht bereit wäre eine Woche lang mit dir etwas zu unternehmen. Du wärst Sientologe und bräuchtest mal etwas Abwechslung. Nach der Woche gehst du dann zu einem Audeting und sagts dort das du dich weiterhin mit der Person treffen willst.Sie wäre nett auch wenn sie Scientology für eine Spinnerei hält.
Falls deine Theorie stimmt, solltest du ausser Zustimmung ja nichts zu hören bekommen.

Wir wissen beide, das es eine Lüge ist und das dir für so eine Aktion der Mut fehlen würde. Stattdessen lässt du dich gleich darüber aus wie albern mein Vorschlag doch ist ... doch würdest du dich in deinem "Freundeskreis" mal genauer umschauen, wirst erkennen das er nur aus Scientologen besteht. Dein Leben taugt nicht zur Bestätigung deiner These. Und bei genauerer Betrachtung auch die deiner "Freunde" nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?