22.01.14 15:36 Uhr
 3.454
 

Furchterregende Emoticons sollen Kinder im Internet vor Pädophilen schützen

Die französische Non-Profit-Organisation "Innocence in Danger" will mit einer neuen, ungewöhnlichen Kampagne Eltern für die Gefahren sensibilisieren, die für Kinder im Internet durch Pädophile ausgehen.

Eine Werbeagentur entwarf dafür furchterregend aussehende Emoticons, und daneben wird die Frage gestellt, mit wem die Kinder im Internet wirklich chatten.

Einer der Smilys ist zum Beispiel ein glatzköpfiger, alter Mann im Unterhemd.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Pädophiler, Emoticon
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 15:39 Uhr von Azureon
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und woher was die Website oder das Chatprogramm wie alt derjenige ist der davor sitzt?

Crossoverausverwertung der letzten 15 Jahre dank NSA?

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
22.01.2014 15:41 Uhr von Samsara
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@azureon
Du hast die News/Kampagne nicht verstanden :D
Kommentar ansehen
22.01.2014 15:47 Uhr von Azureon
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
So schlecht wie die News geschrieben ist, kein Wunder. Wollte eigentlich die Quelle nicht anklicken dafür. :-/
Kommentar ansehen
22.01.2014 15:49 Uhr von Samsara
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, da es sich bei dem Autor dieser News um Miietzii aka Spencinator handelt, kommt man nicht drum herum, die Quelle zu lesen ^^
Kommentar ansehen
22.01.2014 16:00 Uhr von Rongen
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Warum werden Pädophile immer als fette ungepflegte hässliche alte Männer dargestellt ?
Auch der nette junge Mann oder die Frau von nebenan können Pädophile sein. Dummes bedienen eines Klischees is ja fast so bescheuert wie das Stopschild von der alten Ziege.
Aufklärung für die Kinder und elterliche Kontrolle wäre die Lösung aber das is ja zu old school. Lieber ne Werbeagentur beauftragen bringt ja mehr.
Kommentar ansehen
22.01.2014 16:02 Uhr von masterxxxxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, bei den Autoren ist aber meist die Quelle auch absoluter Müll, weiß nicht, wie es mit dieser aussieht...
Kommentar ansehen
22.01.2014 16:56 Uhr von Steel_Lynx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich mir die beiden Bilder in der Quelle ansehe, finde ich diese eigentlich eher Lustig.
Gerade durch die Karikaturisierung wirken diese eher wie Emoticons (und werden von den Jugentlichen wohl auch so wahrgenommen) und Lustig, statt eine abschreckende Wirkung zu haben.


Die beste "Achtet-auf-eure-Kinder"-Aktion war doch die mit dem Haus wo es an der Tür klingeld und die Mutter erst die Zuhälter und Nutten rein läst ("Schon mal ein paar Stellungen probieren"), dann der Helo-Chief die Tür eintritt ("Wo ist Klaus?") und dann die Tochter sich einen "Richtigen Hasen" zeigen läst.
Kommentar ansehen
22.01.2014 18:35 Uhr von Brain.exe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chocobo77 und wie willst du die Sicherheit garantieren? Das System hinter SVZ war ja nicht verkehrt, gebracht hat es nurnichts. Wenn man mal sieht wieviele einladungen da in diversen, normalen, Foren angeboten wurden wundert es mich nicht das da soviele Perverse zu finden waren.

Was sicheres gibt es einfach nicht. Da hilft nur aufklärung der Eltern, die sich leider oft selbst nicht damit auskennen. Also ist der Staat gefragt, der noch weniger ahnung hat. Und dann kommt so ein Mist raus.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?