22.01.14 13:57 Uhr
 800
 

USA/Politiker fordert: Obama soll aufgehängt werden

Ein Politiker der Republikaner fordert, dass US-Präsident Obama aufgehängt wird. Er habe laut Joshua Black Kriegsverbrechen begangen.

Der Grund: Drohnenangriffe im Nahen Osten. Bei einem dieser Angriffe war auch ein amerikanischer Staatsbürger umgekommen.

In den USA reagierte man schockiert auf Blacks Forderung, die er in einem Tweet stellte. Er sei eine Blamage für die Partei, so ein anderer Republikaner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Politiker, Todesstrafe
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Keine Beweise: Donald Trump beharrt darauf, Barack Obama habe ihn abgehört
Abhörvorwürfe von Donald Trump an Barack Obama laut Republikaner haltlos
Barack Obama ordnete Cyberangriffe auf das nordkoreanische Raketenprogramm an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 14:03 Uhr von opheltes
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nach einer Aussage muessten dann alle Politiker aufgehaengt werden. Da ist Obama noch der harmloste.

Aber schon irgendwie krass oder?, dass Politiker das Wort Todesstrafe normal als Alltagswort nutzen koennen.
Kommentar ansehen
22.01.2014 14:05 Uhr von brycer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Einen größeren Schaden hätte er seiner Partei nicht zufügen können.
Sich von ihm distanzieren und aus der Partei ausschließen wäre wohl die einzige logische Konsequenz die die Republikaner daraus ziehen sollten.
Kommentar ansehen
22.01.2014 14:55 Uhr von atrocity
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, dass Politiker die Auftragsmorde anordnen Verbrecher sind und dafür zur Rechenschaft gezogen werden sollten steht wohl außer Frage.

Aber von der Todesstrafe halte ich nix.
Kommentar ansehen
22.01.2014 15:07 Uhr von maki
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn da nicht ein Ami mit zerfetzt worden wäre, hätte es keine Sau gejuckt...
Kommentar ansehen
22.01.2014 15:24 Uhr von Mecando
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das im Irakkrieg, zu Beginn der Offensive?
Die letzte Meldung der 3 UN-Mitarbeiter war, dass die Einschläge der Marschflugkörper besorgniserregend dicht kommen...
Kommentar ansehen
22.01.2014 16:52 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Republikaner, wer sonst.....
Kommentar ansehen
23.01.2014 00:20 Uhr von jarichtig
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn die marionette stirbt, die puppenspieler sind immer noch da

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Keine Beweise: Donald Trump beharrt darauf, Barack Obama habe ihn abgehört
Abhörvorwürfe von Donald Trump an Barack Obama laut Republikaner haltlos
Barack Obama ordnete Cyberangriffe auf das nordkoreanische Raketenprogramm an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?