22.01.14 13:30 Uhr
 205
 

Google-Chef will kein nervendes Smartphone beim Abendessen haben

Der Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt hat eigentlich die Aufgabe Smartphones zu loben, denn schließlich macht der Konzern mit dem mobilen Betriebssystem Android jede Menge Umsatz.

Doch auch Schmidt geht die dauernde Erreichbarkeit zunehmend auf die Nerven und er will sich Auszeiten verschaffen.

"Ich versuche die grundsätzliche Regel zu etablieren, dass man abendessen kann, ohne online zu sein", so Schmidt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Chef, Google, Smartphone, Google+
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler
Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 18:35 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also mein Handy ist nur erreichbar wenn ich Unterwegs bin. Wenn mich sonst jemand erreichen will kann er das übers Festnetz oder E-Mail, da schau ich so alle 6 Stunden mal rein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?