22.01.14 12:50 Uhr
 150
 

Chicago: Katholische Kirche macht Missbrauchsakten öffentlich

Das Erzbistum Chicago hat einen Schritt nach vorne getan, um die Missbrauchsskandale in der Katholischen Kirche endlich richtig aufzuarbeiten und Täter zu bestrafen.

Die Missbrauchsakten wurden öffentlich gemacht und man kann darin von Fällen auf 6.000 Aktenseiten lesen.

Es ist zu erkennen, dass Täter jahrzehntelang gedeckt wurden: "Das Erzbistum erkennt an, dass seine Führung vor Jahrzehnten einige Entscheidungen getroffen hat, die aus heutiger Perspektive nur schwer zu rechtfertigen sind", so die Kirchenleitung heute.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kirche, Chicago, Katholische Kirche
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 15:17 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens mal ein Anfang, um die pädophilen Schwarzkittel zur Verantwortung zu ziehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?