22.01.14 12:22 Uhr
 4.679
 

USA: Mann teilt sein eigenes Fahndungsfoto bei Facebook - Das bleibt nicht ohne Folgen

Ganz dumm erging es jetzt einem Mann in den USA, den die Polizei wegen einer Tätlichkeit suchte.

Der Mann entdeckte sein eigenes Fahndungsfoto im Internet und teilte dieses bei Facebook. So wollte er sich über die Polizei lustig machen.

Doch die Polizisten waren nicht dumm. Sie köderten ihn indem sie sich als Frau ausgaben und Kontakt zu ihm suchten. Er ging darauf ein und war kurz darauf festgenommen.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Facebook, Fahndungsfoto
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 12:32 Uhr von Knutscher
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Mitglied der Aryan Nations ? *g
Kommentar ansehen
22.01.2014 14:07 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pisa greift überall um sich....
Kommentar ansehen
22.01.2014 14:29 Uhr von opheltes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Justiz sollte verdeckt in Partnerboersen arbeiten.
Kommentar ansehen
22.01.2014 15:55 Uhr von Pumba1986
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Chocobo77
Doch klar, darum muss man ja bei der Registration immer den Haken bei "Ja ich bin Straftäter" setzen....


Meine Gürte... erst denken .. dann reden.. /schreiben.
Kommentar ansehen
22.01.2014 17:29 Uhr von Mauzen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Chocobo77

"Kann Facebook Verbrecher-Profile nicht sperren?"

Könnten sie bestimmt, aber warum sollten sie, wenn es immer wieder genug Idioten gibt, die sich darüber selbst stellen?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?