22.01.14 11:51 Uhr
 177
 

"Greenwashing": Ariel frischt sein Logo auf

Die Waschmittelmarke Ariel hat ihr Logo aufgefrischt und präsentiert sich in neuer Verpackung.

Wie bei vielen anderen Marken wurde die Farbe blau zugunsten grün verdrängt, die Schrift erscheint nicht mehr kursiv.

Auch wenn Ariel schon jeher ziemlich grün daherkam, ist der Schritt zu einem bewussten "Greenwashing" nicht zu übersehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke, Logo, Ariel
Quelle: www.designtagebuch.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 11:58 Uhr von stoske
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Waschmittel ist per se ungefähr so "grün" wie eine Currywurst fleischlos ist. Und die Gestaltung der Verpackung sagt über den Inhalt soviel aus, wie die News hier über Ehrlichkeit und Sachlichkeit. Irgendwie sieht das aus wie eine Mischung aus Klementine und Green Lantern :)
Kommentar ansehen
22.01.2014 12:06 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht aus wie das überarbeitete Logo von der "Grünen Laterne"!
Kommentar ansehen
22.01.2014 12:25 Uhr von Partysan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Logo zu ändern ist kein "greenwashing" auch wenn es um Waschmittel geht. Kann recherchiert werden.
Kommentar ansehen
22.01.2014 13:35 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein weisser-als-weiss-washing mehr?

Was mach ich jetzt, wenn ich keine grünen Klamotten haben will? Muss ich dann "Weisser Riese" kaufen, oder wird der auch andersfarbig? Brauch ich dann für jede Farbe ein eigenes Waschmittel?

Fragen über Fragen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verurteilter Vergewaltiger erstach seine Frau und hat Anspruch auf Witwenrente
Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?