22.01.14 11:24 Uhr
 147
 

VW will in Polen Großtransporter bauen

Der VW-Konzern möchte zukünftig den VW Crafter in Polen in der Gegend um Posen bauen. Ab 2016 läuft die Kooperation mit Daimler aus, wo das Modell bisher gebaut wird.

Das neue Werk soll 500 Millionen Euro kosten und wird jährlich 70.000 Fahrzeuge bauen können, wenn die Standortfrage letztlich geklärt ist.

In Posen sind bereits jetzt über 6.000 Mitarbeiter beschäftigt, die den Caddy und den T5 bauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Polen, Fabrik, Posen
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 14:34 Uhr von NilsGH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ICh mochte VW mal ... aber noch mehr Produktion ins Ausland verlagert? Selbst Toyota produziert mittlerweile mehr in Deutschland als VW.

Noch ein Grund, die Firma VOLKSwagen zu meiden.

Baut wieder vernünftige Autos zu moderaten Preisen. Das dann noch in Deutschland und ich unterstütze euch wieder. So nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?