22.01.14 11:18 Uhr
 405
 

Eine Million Euro: Berliner BND-Zentrale bekommt eigenen Wald spendiert

Die neue BND-Zentrale im Berliner Bezirk Mitte soll ein eigenes kleines Wäldchen im Wert von einer Millionen Euro spendiert bekommen. Nach Medienberichten sollen neben den bereits vorhandenen Bäumen noch etwa 60 Kiefern dazu gepflanzt werden.

Die Eröffnung der neuen BND-Zentrale soll im Jahr 2015 stattfinden. Bisher hat der Bundesnachrichtendienst seine Zentrale in Pullach in Bayern. Hier verfügten die Geheimdienstmitarbeiter über ein bewaldetes Umfeld.

Die Berliner Baumschule, welche mit der Aufforstung betraut wurde spricht von Kosten um 17.000 Euro je Baum. Die Behörden gehen alleine für die technische Realisierung der Aufforstung von bis zu 16.000 Euro je Baum aus. Die Kiefern ansich sollen dann noch einmal bis zu 10.000 Euro je Stück kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Million, Wald, BND, Zentrale
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent
</