22.01.14 10:10 Uhr
 1.779
 

Sozialbetrug: Bulgarien liefert zwei Bürger an die Niederlande aus

Bulgarien hat zwei Männer im Alter von 40 und 42 Jahren an die Niederlande ausgeliefert. Die Männer sollen sich in den Niederlanden des Sozialbetrugs schuldig gemacht haben.

Die Männer sollen Personen rekrutiert haben, die massenhaft Sozialleistungen in den Niederlanden beantragten. Die Tatverdächtigen wurden im letzten November verhaftet und wurden Anfang Januar in die Niederlande gebracht, wo sie seitdem in Untersuchungshaft sitzen.

Der Sozialbetrug kam April 2013 ans Licht, als der TV-Sender "RTL News" ermittelte. Man entdeckte, dass ganze Banden nach Rotterdam kamen und dort Menschen, die gar nicht existierten, ins Melderegister eintrugen. Anschließend beantragte man Wohngeld und andere Sozialleistungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niederlande, Bürger, Bulgarien
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 10:26 Uhr von pjh64
 
+0 | -20
 
ANZEIGEN