22.01.14 10:03 Uhr
 239
 

Niederlande: Deutschland zahlt Entschädigung an 1.200 ehemalige Getto-Arbeiter

Ungefähr 1.200 niederländische Bürger haben bei der deutschen Regierung eine Entschädigung beantragt für die Zeit, die sie im Zweiten Weltkrieg in den Amsterdamer Gettos arbeiten mussten.

Es handelt sich dabei um eine Einmalzahlung in Höhe von 2.000 Euro pro Person. Die Entschädigung steht Menschen zu, die in einer der drei Amsterdamer Gettos arbeiteten, weil sie außerhalb gezwungen waren, ihre Arbeitsstelle aufzugeben.

Erst in der letzten Woche hat die deutsche Regierung die Amsterdamer Gettos offiziell anerkannt. Es handelt sich dabei um das Judenviertel im Zentrum der Stadt, das Viertel "Rivierenbuurt" im Süden und das Stadtteil "Transvaalbuurt" im Osten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Niederlande, Entschädigung, Arbeiter
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 11:03 Uhr von Partysan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt fällt denen das ein ? Die Sachbearbeiter in der dritten Generation...
Kommentar ansehen
22.01.2014 12:27 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und alle sind über 100 .
Kommentar ansehen
22.01.2014 13:14 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor

Es heißt "Ghetto", nicht "Getto"!!