22.01.14 09:58 Uhr
 1.043
 

Florida: Schüler wird wegen Pornodrehs von Schule verwiesen

In Florida wurde der achtzehnjährige Robert Marucci von seiner Schule verwiesen, nachdem bekannt wurde, dass er als Darsteller in pornografischen Filmen mitwirkt.

Offenbar drehte Marucci Pornos, um seine Mutter finanziell unterstützen zu können. Vor zwei Wochen entdeckten Mitschüler seine Porno-Videos im Internet und sie begannen, in der Schülerschaft herumgegeben zu werden. Die Schulleitung verwies ihn daraufhin von der Schule.

Marucci selbst betont, dass seine Arbeit legal ist und den Schulbetrieb in keinster Weise beeinträchtigte: "Ich denke, ich wurde unfair behandelt, und die ganze Situation ist nicht gerechtfertigt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrownupLawolf
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Schule, Porno, Florida
Quelle: www.clickorlando.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf