21.01.14 19:26 Uhr
 727
 

Sachsen-Anhalt: Explosionsartiger Anstieg der Waschbären-Population

Im Bundesland Sachsen-Anhalt nimmt die Waschbären-Population weiter zu. Nicht nur in den ländlichen Regionen, sondern auch in den Städten.

Laut Umweltministerium sind nicht nur Halle und Dessau-Roßlau betroffen, sondern auch Magdeburg droht nun eine Waschbären-Plage.

"Wir haben definitiv zu viele Waschbären, die Population hat sich explosiv entwickelt", erklärte Ministeriumssprecher Detlef Thiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Anstieg, Sachsen-Anhalt, Waschbär, Population
Quelle: www.arcor.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2014 19:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Was meint der mit definitiv zu viele?

Der Waschbär ist hier meiens Wissens nicht heimisch. Somit ist schon ein einzelner Waschbär zu viel.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
21.01.2014 19:58 Uhr von JustMe27
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aufessen. Hilft nix anderes...^^
Kommentar ansehen
21.01.2014 21:15 Uhr von quade34
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe diese Plage am Hals. Aber in der Stadt dürfen diese Viecher nicht gejagt oder gefangen werden. Die Naturschützer sind die Freunde der Waschbären und die Feinde der Hausbesitzer. Ich würde die Waschbären gerne bei diesen Leuten ansiedeln.
Kommentar ansehen
21.01.2014 22:30 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quade34
Welches Bundeland?
http://www.diewaschbaerenkommen.de/...
Kommentar ansehen
21.01.2014 23:16 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Bei uns im Westerwald gibt es leider keine Waschbären, fangt doch ein paar Tausend Stück und siedelt die bei uns an! Ich würde es schön finden die Viecher im Wald zu sehen.

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
22.01.2014 00:29 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Klugbeutel: Die vemehren sich wie die Karnickel. Bekannte in einem Vorort bei Kassel haben Natodraht um ihre Dachabflüsse gewickelt. Mülltonnen müssen abgeschlossen werden, usw.
Die Viecher dringen nachts auf Bauernhöfe ein und plündern die Scheunenvorräte. Wachhunden zeigen die den Stinkefinger.
Kommentar ansehen
22.01.2014 06:25 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha, ... genauso wird es einmal heissen, ...explosionsartiger anstieg der wolfs-population, schon jetzt ist jeder verendete wolf eine nachricht in den medien wert
Kommentar ansehen
22.01.2014 21:50 Uhr von AbusBambus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SÜÜÜÜÜß

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod durch Energy Drink - kommt nun das Ende von Red Bull, Monster und Co?
Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?