21.01.14 15:55 Uhr
 94
 

Glosse: Theo Sommers Steueraffäre und seine Ausflüchte

Theo Sommer, ehemaliger Herausgeber und Redakteur und heutiger Editor-at-Large der "Zeit" soll zwischen 2007 und 2011 ein Einkommen von mehr als 500.000 Euro nicht versteuert haben. Am morgigen Mittwoch muss er sich deshalb vor Gericht verantworten.

Er sei aber kein Uli Hoeneß, ließ der 83-Jährige verlauten. Aber er sei ein wenig wie Karl-Theodor zu Guttenberg, finden zwei Journalisten des Sterns und ziehen augenzwinkernd Vergleiche bei den Erklärungen und Beteuerungen der beiden.

Die ironische "Stilfibel der Selbstläuterung" unterteilt sich in vier Phasen und zeigt die Ausreden und die Argumentation von Sommer und Guttenberg, die sie im Rahmen ihrer Betrugsaffären äußerten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sooma
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Steuerhinterziehung, Satire, Steueraffäre, Theo Sommer
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?