21.01.14 12:33 Uhr
 268
 

US-Bachelor hält Staffel mit Schwulen für "pervers"

Juan Pablo Galavis ist der momentane US-"Bachelor" und hat mit Kommentaren zum Thema Homosexuelle für Empörung gesorgt.

Galavis fände eine Staffel mit schwulen oder bisexuellen Kandidaten "pervers" und kein gutes Beispiel für Kinder.

Mittlerweile entschuldigte er sich für seine unbedachten Äußerungen, die aus dem Kontext gerissen worden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Staffel, Bachelor
Quelle: blogs.wsj.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mithäftlinge boten Fotos von Uli Hoeneß zum Verkauf an
Michael Schumachers Ex-Manager kritisiert Familie: "Sagen nicht volle Wahrheit"
Heimliche Hochzeit: Wolfgang Joop gab langjährigem Lebenspartner das Jawort

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2014 12:46 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Armes Stück Mensch..

Nicht nur Homophob, sondern auch noch ohne Rückrat wenn die eigene Meinung nicht so gut ankommt wie gehofft ..

:)
Kommentar ansehen
21.01.2014 12:58 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ist halt seine Meinung, und? Muss ja nicht jedem gefallen. Ohne Rückgrad (ja, das schreibt man tatsächlich so) stimmt allerdings.
Kommentar ansehen
21.01.2014 13:12 Uhr von IM45iHew
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Bin absolut seiner Meinung. Sexuelle Störungen haben im TV nichts zu suchen. Das bedeutet nicht das ich Homophob bin. Ich aktzeptiere homosexuelle Menschen. Aber ihr Verhalten ist nicht natürlich und sollte niemandem als Vorbild dienen.

Edit: Bachelorsendungen sollten aber im allgemeinen auch nicht als Vorbild gesehen werden...

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
21.01.2014 16:11 Uhr von Gierin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
3. Versuch: Rückgrat

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher
Termin für Bundestagswahl steht fest: 24. September 2017
Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?