21.01.14 12:01 Uhr
 200
 

Wegen Überhitzungsproblemen: Tesla ruft den Model S zurück

Der Elektroauto Pionier Tesla muss in den USA jetzt 29.222 Fahrzeuge des Typs S in die Werkstätten zurückholen.

Grund dafür sind fehlerhafte Ladestecker, die für Überhitzungen und im schlimmsten Fall zu einem Brand führen können.

Die Besitzer bekommen ein neues Ladekabel zugeschickt, außerdem wird per Internet eine neue Software aufgespielt.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Model, Tesla, Überhitzung
Quelle: auto.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"
Förderung von Elektro-Autos: Kaufprämie kaum ausgeschöpft
Köln: "Blitzer-Posse" - Stadt zahlt 1,3 Millionen Euro an Autofahrer zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2014 12:37 Uhr von jo-28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die "News" ist etwa 3 Wochen alt...
Kommentar ansehen
21.01.2014 16:50 Uhr von delerium72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Schrott:
Die Modelle wurden nicht in die Werkstatt gerufen/geholt!
Dann hätte man die Software gleich direkt updaten und die Ladekabel austauschen können.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?