21.01.14 12:00 Uhr
 668
 

Fußball: Chilenischer Club muss Anti-Israel-Trikots neu bedrucken lassen

Der chilenische Fußballverband hat nun auf die Provokation des Clubs Deportivo Palestino reagiert, der mit seiner Rückennummer in der Form von Palästina und Israel provoziert hatte (ShortNews berichtete).

Der Verein muss diese Trikots nun neu drucken lassen, nachdem der Verband diese verboten hatte.

Zudem muss der Club 960 Euro Geldstrafe zahlen, da man "keine Form politischer, religiöser, sexueller, ethnischer oder sozialer Diskriminierung erlauben" werde.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Israel, Club
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2014 14:31 Uhr von borussenflut
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall haben die Palestinenser jetzt gelernt,
das stummer Protest nichts bringt.
Kommentar ansehen
22.01.2014 17:51 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Auf jeden Fall haben die Palestinenser jetzt gelernt,
das stummer Protest nichts bringt."

Oha jetzt erst? Ich dachte schon seit 1948!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?