21.01.14 11:57 Uhr
 478
 

Falsche Defekt-Schilder in Karlsruhe: Stadt jagt Parkautomaten-Feind

Achtung: Wenn an diesem Parkscheinautomat steht, er sei defekt, dann stimmt das nicht. Mit solchen präventiven Schildern wird in Karlsruhe gerade vor falschen Defekt-Schildern an Parkscheinautomaten gewarnt.

Vorsorglich, sagt die Stadt. Schon mehrfach sei es nämlich vorgekommen, dass ein Unbekannter an städtische Parkautomaten ein "Defekt"-Schild geklebt habe.

Wer der Täter ist, weiß man noch nicht. Sollte er geschnappt werden droht ihm (oder ihr) allerdings eine Strafanzeige.


WebReporter: KKarlsruher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt, Defekt, Feind
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2014 12:42 Uhr von Fireproof999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Anzeige wegen falscher Beschilderung? :D Lustig.

(Jaaa ich weis das auch Bekleben von Fremd-Eigentum als Sachbeschädigung gewertet wird)
Kommentar ansehen
21.01.2014 14:10 Uhr von RainerKoeln
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ziemlich hohl, sowas zu machen.
Am Ende gibts nämlich eine Steuererhöhung, weil ein kalkulierten Einnahmen fehlen.
Kommentar ansehen
14.02.2014 14:25 Uhr von Martin_Martin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...nicht schlecht so ein Schild, wenn das Parken dann umsonst ist.
Kommentar ansehen
14.02.2014 14:33 Uhr von Martin_Martin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am Ende geht Karlsruhe noch Pleite wegen solcher Scherze!

[ nachträglich editiert von Martin_Martin ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?