21.01.14 11:03 Uhr
 115
 

Studie: Mitarbeiter leiden unter zu vielen E-Mails

Eine neu in Auftrag gegebene Studie hat festgestellt, dass viele Mitarbeiter von Unternehmen einfach zu viel Stress erleben, weil sie permanent zur Beantwortung von E-Mails gezwungen sind.

Die Mitarbeiter kritisieren als besonders ungünstig, dass die Zeit die hierfür aufgewendet werden muss, einfach zu viel wird.

Unterdessen empfinden viele Angestellte Meetings als unpassend, da meistens sowieso nichts dabei raus kommt.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Mitarbeiter, E-Mail, Meeting
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2014 20:24 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir sind zu viele emails ehrlich lieber als zu viele Telefonanrufe. Und lieber als sinnfreie "Meetings" eh.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?