21.01.14 09:06 Uhr
 236
 

UN-Studie: Arbeitslosigkeit weltweit erreicht Rekordzahl von 206 Millionen Menschen

Die Vereinten Nationen haben eine Studie veröffentlicht, nach der weltweit derzeit 206 Millionen Menschen ohne Arbeit sind. Dabei sei die weltweite Wirtschaft nicht in der Lage, die Arbeitslosenzahlen zu bremsen.

Vor allen Dingen sind Jugendliche von Arbeitslosigkeit betroffen, so die UN-Studie. Die Zahl der Arbeitslosen würde bis zum Jahr 2018 weltweit sogar auf 215 Millionen ansteigen.

Der Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation, Guy Ryder, äußerte, dass die Politik umdenken müsse. Man müsse den Firmen mehr helfen, neue Arbeitsplätze zu schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, UN, Arbeitslosigkeit, weltweit
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN