20.01.14 19:08 Uhr
 2.595
 

Fußball: Betrugsvorwürfe gegen die FIFA wegen Weltfußballerwahl werden laut

Nach der Wahl Ronaldos zum Weltfußballer 2013 werden Betrugsvorwürfe gegen die FIFA laut. Diese kommen von verschiedenen, stimmberechtigten Nationaltrainern.

Denn etliche von ihnen haben nach eigenen Angaben völlig anders abgestimmt, als es die FIFA auf den offiziellen Ergebnislisten bekannt gegeben hat.

"Ich denke, hier wurde geschwindelt", erklärte zum Beispiel Jorvan Vieira, der Nationaltrainer von Kuwait.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FIFA, Weltfußballer, Ballon d´Or
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 19:56 Uhr von Schnulli007
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Blatter und seine Mafiosi befinden sich längst in einem rechtsfreien Raum und können tun und lassen, was sie wollen.
Vor allem aber: sich die Taschen voll hauen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:11 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wäre das nicht selbst für die fifa ein bissl sehr auffällig, die stimmen waren doch öffentlich oder nicht?!wieso wird da jetzt erst von einem kuwaitischen trainer gemeckert?
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:17 Uhr von Strassenmeister
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@ HateKate
Gegen deine Behauptungen sind ja die Verschwörungstheorien um Areal 51 ja nur Kinderkram.
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:29 Uhr von syndikatM
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
egal ob jetzt ronaldo oder messi besser ist.
es wäre aber ein witz gewesen, den bekannten [edit] irgendwie in eine vorbildfunktion zu erheben.
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:32 Uhr von BIG Show
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Der trainer von kuwait .. genau .. wie viel hat der uli da von seinem schweizer konto springen lassen .. da werden die betrùger überhaupt evtl einmal betrogen dann heulen die hier rum ... ohne jeden grund cr7 spielt seit min 5 jahren auf höchster stufe genau wie messi da reicht nicht mal ein gutes spiel von dem unhübschen franzosen da .. lächerlich der aufschrei wie hatekate schon sagt
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:34 Uhr von Biertrinker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es heisst aber Fussballer des Jahres und nicht Fussballer der letzten 5 Jahre....
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:40 Uhr von syndikatM
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Es heisst aber Fussballer des Jahres und nicht Fussballer der letzten 5 Jahre..."

und fußballer des jahres ist: ronaldo
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:53 Uhr von Biertrinker
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Fanboys sind schon lustig...
Kommentar ansehen
20.01.2014 21:07 Uhr von ghostinside
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lächerlich ist, dass der angeblich beste Spieler Europas nur auf Platz 3 landet. Das zeugt von der Expertise anderer Länder... Das ist so als ob Dirk Nowitzki MVP der NBA wird, aber Yao Ming "Weltbasketballer des Jahres" (wenn es sowas geben würde).
Kommentar ansehen
20.01.2014 21:17 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dann soll die fifa doch stellung dazu nehmen, dass die offizielle stimmliste und das tatsächliche stimmverhalten von einigen coaches abweicht...!
Kommentar ansehen
20.01.2014 23:04 Uhr von Oberhenne1980
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Hatekate und ihre grenzdebilen Helfershelfer wieder.

Sich über die moralischen Verfehlungen der Bayernführung erheben, aber selbst Aussagen raushauen, die sich immer im Bereich der üblen Nachrede, Beleidigung und Verleumdung bewegen. Peinliche Doppelmoral!

Hättet ihr Hamelmänner mal die Quelle gelesen, hättet ihr vielleicht mitbekommen, dass keiner der Trainer, die Manipulationvorwürfe erhoben habe, Ribery auf dem Stimmzettel hatte.
Kommentar ansehen
20.01.2014 23:07 Uhr von Oberhenne1980
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ SynikatM

Ronaldo hat ne Beziehung zu einer dealenden Nutte unterhalten, Messi Ärger mit dem Fiskus...
Taugen also beide nicht als Vorbild.

Ribery als Pädo hinzustellen ist übrigens hochgradig unsachlich und zudem eine Verleumdung.
Kommentar ansehen
20.01.2014 23:49 Uhr von TiOne
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist hatekate. hatekate war bis vor kurzem noch Fan des besten Fussballvereines der Galaxis. Dann musste hatekate aber mit ansehen wie der beste Fussballverein der Galaxis 25 Punkte Rückstand in der Meisterschaft gegen einen Newcomerverein aus München hatte. Außerdem schmiss dieser Newcomerverein die Ubergöttlichen aus dem DFB Pokal und gewann auch noch das CL-Endspiel im direkten Aufeinandertreffen im Finale.

Seitdem ist hatekate traumatisiert. Deswegen schreibt hatekate ganz viel Unsinn, hauptsache es wird gegen diesen kleinen unbedeutenden Newcomerverein gehate(kate)d, der es gewagt hat besser als die Ultragalaktischen aus Dortmund zu sein.


@Topic: CR7 ist die größte Mimose auf dem Fussballplatz und hätte maximal die Wahl zum Schwalbenkönig der Welt gewinnen dürfen. Ja er ist ein herausragender Fussballer und technisch besser als Ribery, aber Ribery hat als Führungsspieler von Bayern FÜNF Titel gewonnen - CR7 hat mit seiner "individuellen Klasse" nichtmal die spanische Meisterschaft für Real gewinnen können.

Ich persönlich finde nicht, dass Vereine der Primera Division abzuschießen eine größere Leistung ist, als in der besten Mannschaft der Welt der herausragenste Akteur zu sein, offensiv wie defensiv akzente zu setzen und 5 Titel zu gewinnen. Ribery war mit einer der Gründe, warum Bayern Barca mit 7:0 nach hause geschickt hat. Wo war CR7 in den Spielen gegen Dortmund? War er da besser als Lewandowski? Nein, denn der hat mehr Tore geschossen, als es drauf ankam und nicht bloß gegen Fallobst.

Und noch eines @topic: Dass die Wahl beeinflusst wurde war schon bei der Verlängerung der Abstimmfrist klar. Das CR7 gewinnt war klar, nachdem er bekannt gegeben hat, dass er mit seinem Hofstaat doch zur Wahl erscheint - nachdem er ja erst das bockige kleine Kind hat raushängen lassen und nicht kommen wollte, wenn er nicht gewinnt...


Nachtrag @hatekate:

"Aber so ist er leider nur die Lachnummer der Nation und Europas und der Welt.
Einer der groß sein wollte und jetzt die Taballe der Wahl anführt,
wenn mann Sie umdreht.
muhahhahahh "

Schon doof, dass der drittbeste Fussballer der Welt zu sein noch lange nicht bedeutet der schlechteste Fussballer der Welt zu sein, oder? Außerdem ist er ja schon Europas Fussballer des Jahres (und wo wird nochmal der richtig wichtige Vereinsfussball gespielt?).

Wo sind nochmal die Spieler von Dortmund in dieser Wahl geblieben? Wo waren die Spieler von Dortmund in der Mannschaft des Jahres?

Wenn man nicht von blindem Hass getrieben wird wie hatekate, erkennt man an, dass es auch in dieser Wahl zu komischen Entscheidungen gekommen ist, die mit der tatsächlichen Leistung nichts zu tun haben. Denn wenn man nicht von Hass zerfressen ist, kann man auch anderen Mannschaften und Spielern etwas gönnen und eventuell muss man dann auch mal anerkennen, dass jemand anderes besser war, auch wenn er bei einem Verein spielt, den man nicht mag.

[ nachträglich editiert von TiOne ]
Kommentar ansehen
21.01.2014 00:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
"Klar und aufgedeckt hat es natürlich der Nationaltrainer von Kuwait, das ist jenes Land in dem die Bayern um Ihren gnadenlos untergegangenen Möchtegerne Superstar gerade zum Zeitpunkt der Wahl im Traininglager waren."

Wie kann man nur immer wieder seine Dummh... ich meine natürlich Unwissenheit auf so deutliche Weise demonstrieren...?

1. Der beste Verein der Welt war in Katar im Trainingslager und nicht in Kuwait.

2. Der Trainer hat nicht für Ribery gestimmt, sondern für Ibrahimovic.

Aber wer Brasilianer schon für Spanier hält, den interessiert sowas natürlich wenig. Unsachlichkeit, Niveaulosigkeit und Dämlichkeit an allen Ecken und Enden....

Es übersteigt sicher auch deinen Verstand, dass sich auch die Trainer von Albanien, Bolivien, Äquatorialguinea, der Domenikanischen Republik, Fiji und Vanuatu über falsche Stimmen beschweren.


Wenns nur ein Trainer wäre, dann OK. Aber wenn hier gleich mehrere Stimmen laut werden, dass sie ganz anders abgestimmt haben, dann ist das schon seltsam.
Erinnert mich jetzt irgendwie an den ADAC.... ;-)
Kommentar ansehen
21.01.2014 00:36 Uhr von Xerves
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ribery war der beste spieler im besten kolektiv.
Hier geht es aber um den besten einzelspieler und da ist Messi oder Ronaldo besser.
wie schrieb die FAZ:

"Doch der „Ballon d’Or“ ist eben eine individuelle Auszeichnung für den Besten von allen und keine für den Besten des besten Kollektivs. Hier fehlt dem Fußball womöglich jene Differenzierung, die der amerikanische Sport kennt. Dort unterscheidet man zwischen dem „besten“ und dem „wertvollsten“ Spieler. Und würdigt beide"
Kommentar ansehen
21.01.2014 06:48 Uhr von Misuke
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wer messi als den besten einzelspieler ( mitunteranderem ) bezeichnet hat 0 Ahnung.
Barca spielt doch nur für ihn. Der beste Beweis ist die Nationalmanschaft wo er regelrecht untergeht

Er mag ein superguter Spieler sein aber ansonsten vollkommend überbewertet. Sollte Messi krank sein kriegt das auch barca ohne ihn hin im Gegensatz zu Real ...da ist Ronaldo Herz und Seele und ohne ihn läuft es nicht

Auf Ribery ist ersetzbar in der Mannschaft

Und wie schon gesagt wurde Messi und Ronaldo werden besser vertrieben..... ribery halt nicht da sinds halt die tshirts von bayern und nicht wie bei real ronaldo die den verkauf ankurbeln ( hab noch niemanden mit nem thiago shirt gesehen ^^ selbst auf nem Spiel )
Kommentar ansehen
21.01.2014 08:04 Uhr von Xerves
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie unverzichtbar Messi für Barca ist hat man doch 2013 gesehen. er war oft und lange verletzt und Barca war deutlich schwächer.

Ob Bayern auch gegen Barca mit Messi in Topform gewonnen hätte bezweifle ich auch.
Kommentar ansehen
21.01.2014 09:31 Uhr von GroundHound
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der FIFA würde mich das nicht im Geringsten überraschen.
Dieser Laden ist durch und durch korrupt.
Kommentar ansehen
21.01.2014 09:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@HateKate

Wann lernst du es eigentlich?

[...] von seinem wegen Steuerhinterziehung angeklagten Aufsichtsratsvorsitzenden und seinem wegen Steuerhinterziehung verurteilten Präsidenten ja schon vorher gekürten ) ja wenigstens 2ter geworden sein.[...]

Der Präsident des FCB ist auch zeitgleich der Aufsichtsratsvorsitzende des FCB und heißt Uli Hoeneß!

Der Vorstandsvorsitzende ist Karl Heinz Rummenige und der ist für ein Zollvergehen verurteilt worden.



Zudem kommt, dass die Nationaltrainer von Kuwait, Albanien, Bolivien, Äquatorialguinea, der Domenikanischen Republik, Fiji und Vanuatu nicht für den FC Bayern tätig sind.

Weiterhin hat niemand vom FCB dieses angesprochen. Vielmehr hört man von Seitens des FCB Sätze wie "Für uns ist das Thema abgehakt".


Aber in deinem grenzdebilen Zustand wirst du das wohl nicht mehr richtig mitbekommen

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?