20.01.14 18:14 Uhr
 1.916
 

Fußball: Keine Lizenz für RB Leipzig für die 2. Bundesliga?

Sollte der Fußball-Drittligist RB Leipzig den sportlichen Aufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga schaffen, könnte es zu erheblichen Problemen mit der entsprechenden Lizenz kommen.

DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig hat im Rahmen eines Fankongresses in Berlin bekannt gegeben, dass der RB Leipzig in der aktuellen Formation keine Lizenz für die zweite Fußball-Bundesliga bekommen würde.

"Die Mitwirkungsmöglichkeit des Mitgliedes darf nicht eingeschränkt werden. Wenn Eintrittsbarrieren für Mitglieder bestehen, schauen wir ganz genau hin", so Rettig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Lizenz, 2. Liga, RB Leipzig
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 18:18 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Warum darf denn (Rasen Ball) Leipzig nicht in die 2. Liga?
Kommentar ansehen
20.01.2014 18:27 Uhr von hochbegabt
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Weil sie nicht Fußball spielen können.
Kommentar ansehen
20.01.2014 19:55 Uhr von |Erzi|
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwuerdige News.
Was ist denn nun das Problem? Warum darf RB Leipzig nicht in die 2. Bundesliga? Warum steht das nicht in der News? So weiss doch niemand warum es so eine geeiere gibt.
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:12 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@hochbegabt

sie sind aber auf nem aufstiegsplatz in der 3ten liga.... so what?!
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:50 Uhr von Guddy83
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Besseren Verständnis:

"Die Mitwirkungsmöglichkeit des Mitgliedes darf nicht eingeschränkt werden", sagte Rettig. "Wenn Eintrittsbarrieren für Mitglieder bestehen, schauen wir ganz genau hin." Diese Barrieren sind aber in Leipzig vorhanden. Der Retortenklub verlangt zur Zeit eine Gebühr für eine Mitgliedschaft von 800 Euro pro Jahr. Zum Vergleich: Bei Bayern München kostet eine Mitgliedschaft je nach Alter 30 bis 60 Euro im Jahr.

Außerdem kann der Vorstand der Leipziger jeden Antrag ohne Begründung ablehnen." Zitat aus der Quelle
Kommentar ansehen
20.01.2014 22:01 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was ist denn daran schlimm?! deren verein, also können die doch entscheiden, wer reinkommt und wer nicht oder nich?!

ich mein die werden es sich schon mit den leuten versauen, wenn sie niemanden als mitglied rein lassen oder so horrende preise verlangen....

bei nem golfclub wo man 1000,-€ im jahr zahlt, meckert auch keiner rum...
Kommentar ansehen
21.01.2014 00:27 Uhr von Slaydom
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tekilla
Golfclubs sind Privat Clubs
Fußball Clubs sind E.V., damit öffentlich und damit darf jeder Mitglied werden.
Kommentar ansehen
21.01.2014 09:42 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Slaydom

nicht jeder fußball club ist ein ev ;)
Kommentar ansehen
21.01.2014 15:21 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sir
Thekenmannschaften sind was anderes ;)Öffentliche Vereine sind alle E.V. Und in der Bundesliga ist auch jeder Verein eine EV ;)
Kommentar ansehen
21.01.2014 15:41 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Slaydom:

viele profi-mannschaften sind inzwischen in kapitalgesellschaften umgewandelt. oft nicht davon betroffen die namensgleichen (offenen) sportvereine mit den anderen sportarten, jugendmannschaften usw...

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA
FC Bayern München AG
nur so als beispiel ;)
Kommentar ansehen
21.01.2014 17:51 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slaydom

das ist falsch. Hier ein Beispiel für E.V. Golfclub und direkter Link zu den Mitgliedschaftsbeiträgen:
http://www.potsdamer-golfclub.de/...

Hab jetzt auch mal spontan bei Werder Bremen geschaut, dort sehe ich nicht, dass die ein E.V. sind...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?