20.01.14 17:29 Uhr
 291
 

Osnabrück: Autounfall wegen Bremspedal-Verwechslung

Eine 82 Jahre alte Autofahrerin hatte in Hilter Probleme mit ihrem Auto. Sie verwechselte beim Ausparken das Bremspedal mit dem Gaspedal.

Die Frau hatte mit ihrem Kleinwagen Glück im Unglück. Beim Verwechseln des Pedals raste sie über eine Kante von einem erhöhten Gelände.

Sie konnte ohne Verletzungen ihr Auto verlassen, allerdings musste der Wagen von der Feuerwehr geborgen werden.


WebReporter: NewsTimer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autounfall, Verwechslung, Bremspedal
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 17:44 Uhr von onkelmihe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Gas- und Bremspedal verwechselt? Nehmt der Alten die Pillen weg.. und gleich noch den Führerschein!!!

Unsereins würde SOFORT zur MPU geladen werden...
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:59 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@onkelmihe
Lüg doch nicht, billiger Populismus
Kommentar ansehen
20.01.2014 18:42 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Unsereins würde SOFORT zur MPU geladen werden... "

Und warum soll man ihr dann direkt den Führerschein wegnehmen, wenn "unsereins" NUR zur MPU müsste?

Wenn ich sehe, was junge Fahrer so alles verwechseln, z.B. Wasser mit alkoholischen Getränken, Bäume und Leitplanken mit Garagen, dann verstehe ich nicht, warum man hier schon fast die Todesstrafe für die Dame fordert. ;-)

Ich bin für eine medizinische Untersuchung und eine Verkehrsregel-Auffrischung mit Prüfung alle zwei Jahre für ALLE Führerscheininhaber.
Kommentar ansehen
20.01.2014 21:40 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Den wollt ihr den Führerschein wegnehmen aber Autofahrer die vorsätzlich bei Glatteis zu schnell fahren und Menschenleben gefährden bekommen einen Freibrief. Danke Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?