20.01.14 17:03 Uhr
 6.068
 

New York: Mann geht bei Rot über die Ampel und wird von Polizisten geschlagen

Weil er bei Rot über die Ampel gegangen ist, wurde ein 84-Jähriger am Sonntag in New York von Polizisten blutig geschlagen und verhaftet.

Der 84-Jährige spricht kaum Englisch und verstand nicht, was der Polizist wollte. Als dieser ihm einen Strafzettel ausstellte, ging er weiter. Anschließend kam es zu einem Gerangel mit mehreren Beamten.

Verkehrszeichen zu ignorieren, ist theoretisch auch in New York eine Ordnungswidrigkeit. Doch selbst Polizisten ignorieren rote Fußgängerampeln zumeist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, New York, Ampel, Ordnungswidrigkeit
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 17:08 Uhr von hochbegabt
 
+21 | -21
 
ANZEIGEN
Amerika Nachrichten sind so interessant, wie das Liebesleben der transsibirischen roten Waldameise.
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:30 Uhr von onkelmihe
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Mich wundert ja stark, dass dieser "Rechtsbeamte" nicht gleich zu Pfefferspray und 9mm gegriffen hat ;-)!
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:37 Uhr von Exilant33
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle:
"...Der “Straftäter” hat nun eine Anzeige am Hals wegen Jaywalking, Widerstand gegen eine Verhaftung, Widerstand gegen die Staatsgewalt und ordnungswidrigem Verhalten.” Die Familie von Kang W. will wiederum das NYPD verklagen."

Super. mehrere Bullen schlagen einen alten Mann zusammen! Die haben doch gelitten da drüben!!
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:40 Uhr von azru-ino
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
newsleser, also bist du noch nie in deinem Leben über rot gelaufen?
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:52 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Exilant33

Er hätte auch ein gefährlicher Nordkoreanischer Schläferattentäter Ninja Terrorist sein könne.

Wobei der alte Herr sich anscheinend auch nicht gerade gut verhalten hat.
Kommentar ansehen
20.01.2014 18:38 Uhr von blz
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2014 18:46 Uhr von aweReady
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
naja, vielleicht sind 84 jahre auch verantwortlich für eine gewisse weltfremdheit. habe das original jetzt nicht gelesen, aber ich ich denke schon, daß es diese amerikanische dekadenz ist, die zu solchen ausfällen führt. hab sie, die originalmeldung, nun doch gelesen und es bestätigt mein urteil: die spinnen, die amis. obschon wir, in europa, uns davon auch nicht freisprechen können.
Kommentar ansehen
20.01.2014 19:50 Uhr von Bongminister
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Slicknews>>Ich hasse NEWSBACHER wie DICH!! DEIN Account ist an dem gleichen Tag eröffnet wurden(innerhalb von einer halben Stunde)was für ein Zufall,verschwörung oder,lol,Ein Schelm wer böses denkt!!



FETTES MINUS WEGEN NEWSBASHING!!!
Kommentar ansehen
20.01.2014 19:55 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Bongminister - Du solltest das kiffen lassen und nochmal schauen seit wann es @slicknews gibt. Und etwas benehmen könntest Du auch an den Tag legen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:11 Uhr von Exilant33
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

Mag ja sein das er sich falsch verhalten hat in Hinsicht auf Rot über die Straße oder vielleicht auch das er nichts verstanden hat (was in ergebener Maßen, sehr Dämlich ist) und "komisch"(ich hoffe du weißt wie ich mein) wurde. Was aber kein Anlass ist, zu mehreren auf einen Alten Mann einzuprügeln!! Wir können sowieso nur spekulieren weil wir nicht dabei waren!
Kommentar ansehen
20.01.2014 22:43 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ newsleser54
Ich sehe, du warst noch nie in New York...
Kommentar ansehen
20.01.2014 23:13 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mehrere Beamte für ein Gerangel mit einem 84-jährigen? Wer war das? Hulk Hogan?
Kommentar ansehen
21.01.2014 00:59 Uhr von HyperSurf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlichgesagt geht in New York jeder bei rot über die Ampel. Tut man das nicht wird man angepampt.
Kommentar ansehen
21.01.2014 02:26 Uhr von Amir786
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er war bestimmt schwarz !!!
Kommentar ansehen
21.01.2014 08:55 Uhr von psycoman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also wurde der Herr nicht geschlagen, weil er bei Rot die Straße überquerte, sondern weil er sich den Beamten widersetzt hat, indem er einfach weiter ging, als die einen Strafzettel ausstellen wollten und diese auch noch angriff. Auch ohne Englisch sollte man Polizisten erkennen können, wenn der Herr nicht gerade blind war.

"Genau das tat Kang W., der laut New York Post in der Nachbarschaft lebt. Polizisten forderten ihn offenbar auf anzuhalten, doch der 84-Jährige versteht nicht genug Englisch und ignorierte die Weisung.

Wie ein Verbrecher musste sich der Mann gegen eine Wand stelle, berichtet ein Zeuge. Die Polizisten wollten ihm einen Strafzettel schreiben (theoretisch kostet eine rote Ampel für Fußgänger 250 Dollar), doch Kang W. wollte weitergehen. “Der Polizist zog ihn zurück, dann begann er, sich mit dem Cop zu ringen. Als er den Polizisten schubste, kamen Cops von überall her angelaufen.”"

Warum lebt jemand der kaum Englisch kann eigentlich in den USA?

Trotzdem arg übertrieben jemanden dafür zu schlagen. Einen 84-jährigen Mann sollte ein Polizist eigentlich einfach so festhalten können. Traurig. Hoffentlich erholt er sich schnell.
Kommentar ansehen
21.01.2014 09:02 Uhr von Boon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein mieser text...
Kommentar ansehen
21.01.2014 09:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie baut man aus einer normalen nciht erwähnenswerten News einen Skandal?

Genau man verdreht die Tatsachen..


Der Mann wurde nicht "zusammengeschlagen" weil er bei Rot über die Straße ging, sondern weil er sich der Verhaftung widersetzte und beim Gerangel ein bisschen gelitten hat.

Man kann sich jetzt fragen ob es soweit eskalieren musste, aber da niemand die genauen Umstände kennt dürfte es schwer sein es zu beurteilen. Aber die Polizisten haben nicht zwingend falsch gehandelt
Kommentar ansehen
21.01.2014 09:26 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der soll froh sein, dass sie ihn nicht gleich erschossen haben!
Kommentar ansehen
23.01.2014 13:58 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
quelle: ,, ...“Der Polizist zog ihn zurück, dann begann er, sich mit dem Cop zu ringen. Als er den Polizisten schubste, kamen Cops von überall her angelaufen.”

der mann heisst kang, .. also ein chinese der kein wort english kann, oder ist er ein koreaner ? und wenn der eine blutige nase vom rangeln hat, was solls, der hat sich den anweisungen der cops wiedersetzt, also mussten die handeln, blöde news.


[ nachträglich editiert von fromdusktilldawn ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:02 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ psycoman
...Warum lebt jemand der kaum Englisch kann eigentlich in den USA?

haha, ... frag mal warum jemand in D lebt ohne deutsch zu können ??
Kommentar ansehen
23.01.2014 14:06 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vieleicht ist er auch dement und hat sich verlaufen, chinatown liegt ja weiter unten

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?